Christen in Orissa fordern Gerechtigkeit und Sicherheit mit Blick auf die bevorstehenden Weihnachtsfeierlichkeiten

(New Delhi) Gerech­tig­keit und Sicher­heit: dies for­dern die christ­li­chen Gemein­den in Oris­sa von der indi­schen Zen­tral­re­gie­rung zwei Mona­te nach dem Aus­bruch anti­christ­li­cher Gewalt mit Blick auf die bevor­ste­hen­de Weih­nachts­zeit.

Obschon die Kir­che in Oris­sa bereits ankün­dig­te, daß die Hei­li­gen Mes­sen an Weih­nach­ten mor­gens und nach­mit­tags statt­fin­den wer­den, sehen sich über 50.000 Chri­sten, dar­un­ter Män­ner, Frau­en und Kin­der gezwun­gen, das Weih­nachts­fest als Flücht­lin­ge in den Wäl­dern oder in Auf­nah­me­camps zu ver­brin­gen und wei­ter um ihr Leben fürch­ten zu müs­sen. Sie haben nicht den Mut in ihre Woh­nun­gen zurück­zu­keh­ren (von denen vie­le von extre­mi­sti­schen Hin­dus ille­gal besetzt wur­den), weil sie erneu­te Ein­schüch­te­run­gen, Dro­hun­gen und Gewalt befürch­ten.

Die Angst der Chri­sten ist gerecht­fer­tigt, da extre­mi­sti­sche Hin­du-Grup­pen in den ver­gan­ge­nen Tagen bereits öffent­lich Dro­hun­gen aus­spra­chen und für den 25. Dezem­ber eine Demon­stra­ti­on gegen die Regie­rung in Oris­sa ankün­dig­ten, der sie vor­wer­fen, die Ver­ant­wort­li­chen des Mords an dem hin­du­isti­schen Reli­gi­ons­füh­rer Swa­mi Lax­mananana­da noch nicht gefaßt zu haben.

Der Tod des Reli­gi­ons­füh­rers hat­te die Wel­le der Gewalt gegen die Chri­sten aus­ge­löst, die man zu Unrecht für den Mord ver­ant­wort­lich macht.

Radi­ka­le Hin­d­u­grup­pen pro­te­stie­ren auch gegen die Absicht der Regie­rung in Oris­sa, Fonds für den Wie­der­auf­bau der zer­stör­ten Kir­chen bereit zu stel­len: es wur­den neue Unru­hen ange­kün­digt, soll­te dies tat­säch­lich gesche­hen.

Ange­sichts einer sol­chen Lage for­dern die christ­li­chen Gemein­den von der Zen­tral­re­gie­rung Schutz und Gewähr­lei­stung der Reli­gi­ons­frei­heit. Ein ent­spre­chen­des Schrei­ben wur­de von einer hoch­ran­gi­gen Dele­ga­ti­on der Regie­rung bei einem jüng­sten Besuch in Oris­sa ent­ge­gen­ge­nom­men. Die Dele­gier­ten ver­spra­chen, man wer­de den Frie­den in dem gemar­ter­ten Staat im Osten Indi­ens wie­der her­stel­len.

(Fides)