Dissertation über Satanismus: Der Mensch setzt sich selbst seine Maßstäbe

(Würzburg/ Passau) Satanisten beten nicht den Teufel an. Gemeinsames Leitmotiv aller Anhänger sei jedoch die Überzeugung: „Der Mensch ist sein eigener Gott; er setzt sich selbst seine eigenen Maßstäbe“, so Dagmar Fügmann in ihrer religionswissenschaftlichen Dissertation die mit den Kulturpreis Bayern ausgezeichnet wurde. Mit diesen Maßstäben stehen sie oft gar nicht jenseits aller Normen. „Die meisten Ansichten sind ziemlich Mainstream“, sagt Fügmann.

Dagmar Fügmanns Arbeit, welche die Binnenperspektive von Satanisten erforscht, gilt als einzigartig im deutschsprachigen Raum. Ihre Betreuer vergaben dafür die Bestnote „opus eximium“, zusammen mit dem Promotionskolloquium wurde ein „summa cum laude“ Abschluß daraus. Die Eon Bayern AG hat der Wissenschaftlerin dafür jetzt den Kulturpreis Bayern verliehen. Damit verbunden ist ein Preisgeld von 4.000 Euro.

(PM/JF)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*