Internationale Fotoausstellung: „Benedikt XVI. im Objektiv der Fotoreporter von Teschenstochau, Altötting, Mariazell und Loreto“

(Tschen­sto­chau) „Bene­dikt XVI. im Objek­tiv der Foto­re­por­ter von Teschen­sto­chau, Alt­öt­ting, Maria­zell und Lore­to“: lau­tet der Titel einer inter­na­tio­na­len Foto­aus­stel­lung im Pil­ger­mu­se­um in Tschen­sto­chau. Die Aus­stel­lung zeigt Foto­gra­fien von den Besu­chen des Pap­stes in den Mari­en­wall­fahrts­or­ten Tschen­sto­chau, Alt­öt­ting, Maria­zell und Lore­to.

Zbi­gniew Bur­da der Ver­an­stal­ter der Aus­stel­lung– die unter der Schirm­herr­schaft des Bür­ger­mei­sters von Tschen­sto­chau Tade­usz Wro­na statt­fin­det – ist selbst als Foto­re­por­ter in Teschen­sto­chau tätig. „Die Idee zur Aus­stel­lung“, so Zbi­gi­niew Bur­da, „ent­stand im Mai 2006 bei dem Besuch von Papst Bene­dikt XVI. im Wall­fahrts­ort Jas­na Gora. Ich wür­de mir wün­schen, daß wir die Aus­stel­lung auch in ande­ren euro­päi­schen Län­dern zei­gen kön­nen. Denn die Aus­stel­lung zeigt nicht nur Bene­dikt XVI. als Pil­ger, son­dern auch das gro­ße Erbe der christ­li­chen Kul­tur Euro­pas.“

(Fides)