China nimmt Bischof fest

(Peking) Am letzten Tag der Olympischen Spiele in Peking ist in der Provinz Hebei ein chinesischer Bischof festgenommen worden. Polizisten führten den 73-jährigen Julius Jia Zhigou beim Sonntagsgottesdienst in der Kathedrale von Wuquiu ohne Angabe von Gründen ab, berichtet der katholische Pressedienst Asianews. Bischof Jia verbrachte bereits mehrere Jahre seines Lebens im Gefängnis. Seit Monaten befand er sich unter Hausarrest.

Wie Asianews meldet, hat das kommunistische Regime während der Spiele mehrere Bischöfe und Priester unter Hausarrest gestellt.

(Asianews/ RV)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*