Lebensrechtler wegen Embryonenmodellen fast vom Katholikentag verbannt

embryomodell
„Grenzwertiges“ Material

(Osnabrück) Mitarbeiter der Lebensrechtsorganisation Aktion Lebensrecht für Alle Alfa berichteten, daß sie wegen des Verteilens von Embryonenmodellen auf einem Infostand auf der Kirchenmeile von der Kirchentagsverwaltung gerügt wurden. Die Organisation stand kurz vor dem Rausschmiß. Das Material sei „grenzwertig“ und es gab Beschwerden, ließ der Geschäftsführer des Katholikentags Martin Stauch mitteilen.

Das Plastikmodell zeigt einen Embryo in der zehnten bis zwölften Schwangerschaftswoche und wird weltweit zur Aufklärung eingesetzt. Jüngst verteilte die Katholische Kirche in Brasilien die Modelle und zeigte in manchen Gemeinden Zeichentrickfilme über Schwangerschaftsabbrüche. „Dies sind harte und klinische Bilder, aber sie zeigen die Realität“, sagte ein Pfarrer.

(JF)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*