Angebot: Irakische Flüchtlinge sollen zunächst in kirchliche Häuser

(Frank­furt) Der Vor­sit­zen­de der Deut­schen Bischof­kon­fe­renz, der Frei­bur­ger Erz­bi­schof Robert Zollitsch, hat sein Ange­bot an die Bun­des­re­gie­rung erneu­ert, christ­li­che Flücht­lin­ge aus dem Irak zunächst in kirch­li­chen Häu­sern in Deutsch­land auf­zu­neh­men. Im Inter­view mit der F.A.S. (18. Mai) spricht er wei­ter die The­men Chri­sten in Not, kirch­li­chen Auf­bruch und das Frem­de im Islam an.

(JF)