Satanistenopfer als Märtyrerin anerkannt

(Vatikan) Der gewaltsame Tod von Sr. Maria Laura Mainetti ist als Martyrium anerkannt worden. Die Ordensfrau war am 7. Juni 2000 bei einem satanischen Ritual von drei noch jugendlichen Mädchen umgebracht worden. Wie jetzt bekannt wurde, hat die Heiligsprechungskongregation am vergangenen 11. Januar ein entsprechendes Dekret erlassen. Die dem Orden der „Töchter vom Heiligen Kreuz“ angehörende Schwester arbeitete in Chiavenna (dt. Kleven) in der Lombardei als Lehrerin und leitete eine Schwesterkommunität. Die Jugendlichen wurden zu zwölf bzw. acht Jahren Gefängnis verurteilt, den sie im Offenen Vollzug abbüßen. Alle drei jungen Frauen bereuen mittlerweile ihre Tat und engagieren sich in der katholischen Kirche.

(Agi/ RV)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*