Interdikt gegen zwei "Priesterinnen"

(St. Louis) Zwei Frauen, die an einer „Priesterinnenweihe“ teilgenommen haben, müssen sich Anfang Dezember vor einem Kirchengericht verantworten. Erzbischof Raymond Burke verbot der 67- und der 69-Jährigen jegliche Amtshandlung. Ihr „sündhaftes Handeln“ verwirre die Gläubigen, schrieb der Erzbischof in der Kirchenzeitung.

Die „Weihe“ wurde von einer früheren Ordensfrau aus Südafrika geleitet, die angab von einem deutschen Bischof ordiniert worden zu sein. Die Gesellschaft amerikanischer Kirchenrechtler nannte das Interdikt des zuständigen Erzbischofs formell richtig. „Ziviler Ungehorsam ändere nicht das Kirchenrecht“, so der Geschäftsführer der Kirchenrechtler, Arthur Espelage.

(CNA)

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*