Papst ernennt neuen Prälat für Loreto

(Vati­kan) Papst Bene­dikt XVI. hat Erz­bi­schof Gio­van­ni Tonuc­ci (65), bis­her Vati­kan-Bot­schaf­ter der skan­di­na­vi­schen Län­der, zum neu­en Prä­la­ten des ita­lie­ni­schen Wall­fahrts­hei­lig­tums Lore­to ernannt. Der aus Fano in den ita­lie­ni­schen Mar­ken stam­men­de Tonuc­ci war seit 2004 Apo­sto­li­scher Nun­ti­us in Schwe­den, Däne­mark, Finn­land, Island und Nor­we­gen. In Lore­to folgt er als Prä­lat und Päpst­li­cher Dele­gat des Wall­fahrts­hei­lig­tums auf Erz­bi­schof Gian­ni Dan­zi, der Anfang Okto­ber 67-jäh­rig ver­stor­ben war.

Das in Mit­tel­ita­li­en gele­ge­ne Lore­to gehört mit Assi­si, Padua, Pom­pe­ji und dem vom hei­li­gen Pater Pio gegrün­de­ten Zen­trum San Gio­van­ni Roton­do zu den meist­be­such­ten Pil­ger­zen­tren Ita­li­ens. Meh­re­re Mil­lio­nen Men­schen besu­chen jähr­lich das „Hei­li­ge Haus“ Mari­ens, das nach der Legen­de durch Engel von Naza­reth an sei­nen jet­zi­gen Ort getra­gen wur­de.

(RV)