Benedikt lobt Paul

(Vatikan) Papst Benedikt hat seinen Vorgänger, Papst Paul VI., gewürdigt. In Castel Gandolfo nahm Benedikt gestern Abend an einem Konzert zum 110. Geburtstag von Giovanni Battista Montini teil, der von 1963 bis 1978 Papst war. Dabei sprach er von einem „großen Pontifex, der die Geschichte des 20. Jahrhunderts geprägt hat“.

„Mein lieber Vorgänger hat es verstanden, die Kirche während und nach dem Konzil zu leiten. Mit prophetischer Intuition hat er die Hoffnungen und Sorgen der Menschen seiner Zeit aufgenommen…
Sein Interesse am Fortschritt, an Entdeckungen, an Wissenschaft und Technik hat ihm nicht den Blick getrübt für die Widersprüche, Irrtümer und Risiken eines Fortschritts, der sich von einer Basis ethischer und spiritueller Werte loslöst. Seine Lehre bleibt deswegen noch heute aktuell.“

Papst Paul VI. führte 1965 das Zweite Vatikanum zu Ende; wegen seiner Enzyklika Humanae Vitae gegen künstliche Verhütung wurde er von vielen angegriffen. 1977 berief Paul den jetzigen Papst, damals Professor Joseph Ratzinger, zum Erzbischof in München; wenig später machte er ihn zum Kardinal.

(RV/JF)

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*