Bischof anerkannt

(Vatikan/ Peking) Der Apo­sto­li­sche Stuhl hat die Wahl des neu­en Bischof der Diö­ze­se Guiz­hou aner­kannt.

Letz­te Woche noch hat­te ein hoher Ver­ant­wort­li­cher der Patrio­ti­schen Ver­ei­ni­gung ver­lau­ten las­sen, der Vati­kan beru­fe nur Bischö­fe, wel­che der Kom­mu­ni­sti­schen Par­tei gegen­über kri­tisch sei­en. Ende Juni hat­te sich Papst Bene­dikt XVI. in einem Brief an die Chi­ne­sen gewandt und die Auto­no­mie des Vati­kans bei Bischofs­wahl ein­ge­for­dert. Die Aner­ken­nung einer Bischofs­wahl der „staat­li­chen Kir­che“ durch den Vati­kan und das Ein­ver­ständ­nis der chi­ne­si­schen Katho­li­ken wer­de daher als sehr posi­ti­ves Ereig­nis gewer­tet.

(asia­news)