Die Zeitschrift „Theologisches“ bleibt auf Kurs

(Köln) Die För­der­ge­mein­schaft Theo­lo­gi­sches, der u.a. die Pro­fes­so­ren Man­fred Hau­ke, Wal­ter Hoe­res, Johan­nes Dör­mann, Johan­nes Stöhr und Josef Over­ath ange­hö­ren, hat heu­te erklärt, daß sie den Angrif­fen gegen­über Theo­lo­gi­sches und ihrem Her­aus­ge­ber David Ber­ger stand­hal­ten wer­den. Sie haben dem Her­aus­ge­ber der Zeit­schrift wei­ter­hin das unein­ge­schränk­te Ver­trau­en aus­ge­spro­chen.

Vor allem auf anony­men Web-Sei­ten wur­de der Her­aus­ge­ber David Ber­ger in den ver­gan­ge­nen drei Mona­ten wegen einer Glos­se, in der er die Tra­di­ti­on der Kir­che gegen Ver­su­che ihres Miß­brauchs und ihrer Miß­deu­tung zu ver­tei­di­gen ver­such­te, aufs wider­lich­ste und per­sön­lich ange­grif­fen.

Ein Höhe­punkt der Schlamschlacht gegen dem Her­aus­ge­ber war der Ver­such eines ehe­ma­li­gen frei­en Autors der Zeit­schrift, die Ver­öf­fent­li­chung eines Arti­kels gericht­lich durch­zu­set­zen.

(JF)