Erzbischof El-Hachem, Apostolischer Nuntius in den Vereinigten Arabischen Emiraten

(Vati­kan) Bene­dikt XVI. ernann­te Erz­bi­schof Paul-Moun­ged El-Hachem zum Apo­sto­li­schen Nun­ti­us für die Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­te.

Der Erz­bi­schof, der 1934 in El-Akou­ra (Liba­non) gebo­ren und 1959 zum Prie­ster geweiht wur­de, bleibt wei­ter­hin Apo­sto­li­scher Nun­ti­us für Kuwait, Bah­rain, Yemen und Qatar sowie Apo­sto­li­scher Dele­gat für die Ara­bi­sche Halb­in­sel.

Die Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­te sind eine Föde­ra­ti­on von sie­ben unab­hän­gi­gen Emi­ra­ten (Abu Dha­bi, Ajman, Dubai, Al-Fujay­rah, Ras al-Khai­mah, Shar­jah und Umm al-Qai­wain), die an der Ost­kü­ste der ara­bi­schen Halb­in­sel gele­gen sind. Die Haupt­stadt ist Abu Dha­bi.

Die Ein­woh­ner­zahl beträgt rund 4,5 Mil­lio­nen, deren Mehr­heit Ara­ber sind. Die Bevöl­ke­rungs­zahl der Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­te gehört zu den am schnell­sten wach­sen­den der Welt. Mehr als 70 Pro­zent der Bevöl­ke­rung setzt sich aus aus­län­di­schen Arbei­tern zusam­men, die aus den Län­dern des Nahen Ostens, aus Paki­stan, Indi­en, den Phil­ip­pi­nen und Ban­gla­desh stam­men.

Das Land gehört zu den reich­sten Län­dern der Erde. Die­ser Reich­tum ist den Erd­öl- und Gas­vor­kom­men zu ver­dan­ken, die die Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­ten zum größ­ten Erd­öl­pro­du­zen­ten der OPEC machen.

Die offi­zi­el­le Staats­re­li­gi­on, der fast alle Ein­woh­ner ange­hö­ren, ist der Islam. Die Ver­fas­sung der Föde­ra­ti­on sieht Reli­gi­ons­frei­heit vor. Chri­sten (rund drei Pro­zent der Gesamt­be­völ­ke­rung) kön­nen ihrer öffent­li­chen reli­giö­sen Pra­xis in den Kir­chen und Pfar­rei­en nach­kom­men.

(Zenit)