Vatikansprecher Lombardi: Das Motu proprio zur „Alten Messe“ kommt, vielleicht noch dieses Jahr

Vati­kan­spre­cher P. Fede­r­i­co Lom­bar­di hat am Mitt­woch in Wien in einem Kurz­ge­spräch mit dem Inter­net­dienst Kath.net  bestä­tigt, daß das Motu pro­prio zur Alten Mes­se durch Papst Bene­dikt XVI. auf jeden Fall kom­men wird. Einen Zeit­punkt wur­de wie üblich nicht genannt, spe­ku­liert wur­de aber, daß der Papst das Papier „noch“ in die­sem Jahr ver­öf­fent­li­chen wird.

Das Motu pro­prio zur Alten Mes­se wird schon seit ca. einem Jahr regel­mä­ßig ange­kün­digt und ist Grund­la­ge von Spe­ku­la­tio­nen und Gerüch­ten. Neben dem Doku­ment zur Alten Mes­se war­ten die Gläu­bi­gen auch auf ein Brief des Pap­stes an die chi­ne­si­schen Katho­li­ken der seit Janu­ar in glei­cher Regel­mä­ßig­keit ange­kün­digt, aber nicht ver­öf­fent­licht, wird.

(JF)