Bischöfe tagen ab morgen

Die deut­schen Bischö­fe spre­chen bei ihrer mor­gen begin­nen­den Früh­jahrs-Voll­ver­samm­lung über Spar­pro­gram­me in den Bis­tü­mern, aber auch über Fami­li­en­po­li­tik. Wie die Deut­sche Bischofs­kon­fe­renz mit­teilt, ste­hen Dis­kus­sio­nen um den Aus­bau des Betreu­ungs­an­ge­bots für Kin­der unter drei Jah­ren sowie eine fami­li­en­ge­rech­te Ren­ten­re­form auf dem Pro­gramm. Im lit­ur­gi­schen Bereich spre­chen Deutsch­lands Ober­hir­ten über die Appro­ba­ti­on der All­ge­mei­nen Ein­füh­rung in das Römi­sche Mess­buch und das neue Gebets- und Gesang­buch „Got­tes­lob“. Die 71 Mit­glie­der der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz tagen bis ein­schließ­lich Frei­tag im Klo­ster Reute.

(Radio Vati­kan)