Shalompreisträger P. Nguyen Van Ly erneut in Haft

In Vietnam soll erneut der katholische Priester Nguyen Van Ly verhaftet worden sein, das berichten mehrere Agenturen. Bereits 2001 wurde er zu 15 Jahren Haft wegen „aktiver Sabotage der Regierung“ verurteilt. Auf enormen Druck der Weltöffentlichkeit wurde er 2005, nach langer Isolationshaft, aus dem nordvietnamesischen Gefängnislager Ba Sao freigelassen.

Der Arbeitskreis Shalom, die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Bistum Regensburg und die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) haben im Rhamen der Shalom-Woche Nguyen Van Ly am 26. Juni 2004 in der Katholischen Universität Eichstätt den Menschenrechtspreises Shalom verliehen.

Ein Artikel, der die Menschenrechtsverletzungen in Vietnam kritisiert, soll der erneute Verhaftungsgrund sein.

Als Papst Benedikt XVI. kürzlich dem vietnamesischen Premierminister eine Audienz gab, war damit die Hoffnung verbunden, daß sich das Klima zwischen Kirche und Staat entscheidend verbessern würde.

Text: Jens Falk

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*