Vatikan: Papst betont Bedeutung der Beichte

Die Prie­ster, die den Gläu­bi­gen das Sakra­ment der Buße spen­den, sind „akti­ve Mit­ar­bei­ter der gött­li­chen Gna­de“. Das sag­te der Papst heu­te Mor­gen bei einer Audi­enz für die Buß­ka­no­ni­ker der vier Päpst­li­chen Basi­li­ken in Rom. Die Beich­te sei „eine spi­ri­tu­el­le Erneue­rung, die den Buß­gän­ger in ein neu­es Wesen ver­wand­le“, so der Papst wei­ter. Gera­de Prie­ster­amt­skan­di­da­ten müß­ten gut auf die Spen­dung des Beichtsa­kra­ments vor­be­rei­tet werden.

Text: Radio Vatikan