Missionar in Kolumbien an den Folgen eines Überfalls gestorben

(Kolum­bi­en) Am 4. Febru­ar wur­de in Maniza­les der 90jährige ita­lie­ni­sche Con­so­la­ta Mis­sio­nar Pater Mario Bian­co von Kri­mi­nel­len über­fal­len. Der Über­fall wur­de durch meh­re­re Täter in Räu­men eines ehe­ma­li­gen Semi­nars der Con­so­la­ta

Mis­sio­na­re ver­übt, wo sie den Prie­ster und eine Ange­stell­te fes­sel­ten und miss­han­del­ten. P. Bian­co wur­de umge­hend in das Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert, wo er jedoch am 15. Febru­ar an einem Herz­in­farkt starb. Er wird in Kolum­bi­en bei­gesetzt, wo er fast 60 Jah­re als Mis­sio­nar tätig war.

Text: Jens Falk mit Mate­ri­al von Fides­dienst