Das Abendland als Hort der Zivilisation ist ohne das Kreuz und die Kirche nicht zu denken.
Genderideologie

Vom Westen und dem Abendland

Gedan­ken von Giu­sep­pe Nar­di Mit Blick auf den Krieg in der Ukrai­ne spre­chen die Staats­füh­run­gen und Kom­men­ta­to­ren viel von „west­li­chen Wer­ten“ und „euro­päi­schen Wer­ten“. In einem Teil der Bevöl­ke­rung löst das Zwei­fel und ein Unbe­ha­gen aus. Von wel­chen „Wer­ten“ ist denn da die Rede? Wie glaub­wür­dig sind jene, die die­se „Wer­te“ rekla­mie­ren, aber zugleich die eige­ne

Kein Bild
Genderideologie

„Die Schöne und das Biest“ – Disneys Tribut an Homo-Lobby – Rußland verhängt Jugendverbot

(New York/​​Moskau) Walt Dis­ney schuf Zei­chen­trick­fi­gu­ren, die Kin­der auf der gan­zen Welt begei­stern. Die 1923 gegrün­de­te Walt Dis­ney Com­pa­ny ist aber auch ein gigan­ti­scher Medi­en­kon­zern. Er zählt fast 200.000 Mit­ar­bei­ter und ver­füg­te 2016 über einen Bilanz­ge­winn von fast 10 Mil­li­ar­den US-Dol­lar. Wie ande­re gro­ße Kon­zer­ne betreibt die Kon­zern­spit­ze Poli­tik, auch Gesellschaftspolitik.