Drohung: „Tod den Priestern“, gezeichnet PSUV, wurde in Venezuela auf etliche Kirchenmauern geschmiert.
Nachrichten

Der Papst und der linke Diktator

(Rom) Betreibt Papst Fran­zis­kus eine „zyni­sche Real­po­li­tik“? Die­se Fra­ge stellt der Vati­ka­nist der ita­lie­ni­schen Tages­zei­tung Il Foglio, Matteo Mat­zuz­zi, mit Blick auf Venezuela.

Venezolanische Gläubige protestierten beim Regina Coeli gegen die Unterdrückung in ihrer Heimat durch das sozialistische Regime von Nicolas Maduro, für den aber Papst Franziskus Sympathien hegt.
Christenverfolgung

Papst-Brief an Venezuelas Bischöfe — Protest mit schwarzen Kreuzen auf dem Petersplatz

(Cara­cas) Am spä­ten Nach­mit­tag des 7. Mai ver­öf­fent­lich­te die Vene­zo­la­ni­sche Bischofs­kon­fe­renz ein Schrei­ben von Papst Fran­zis­kus zur Lage in Vene­zue­la. Der Brief ist an die Bischö­fe gerich­tet. Das mit 5. Mai datier­te Schrei­ben bringt die päpst­li­che „Sor­ge wegen der schwie­ri­gen Situa­ti­on“ zum Aus­druck, „in der das vene­zo­la­ni­sche Volk lebt“. Auf dem Peters­platz mach­ten gestern beim Regi­na