Papst Franziskus bereitet keine neuen Bestimmungen für den Kampf gegen klerikale Pädophilie vor
Genderideologie

Papst: Keine neuen Normen gegen sexuellen Mißbrauch

(Rom) Papst Fran­zis­kus nahe­ste­hen­de Krei­se demen­tier­ten einen Tag vor sei­ner Ankunft in Irland, daß es ein wei­te­res Doku­ment mit neu­en Nor­men zur Bekämp­fung des sexu­el­len Miß­brauch durch Kle­ri­ker geben wird. „Die Gerüch­te eines wei­te­ren Tex­tes von Fran­zis­kus an die Bischö­fe zur Bekämp­fung der Pädo­phi­lie sind nicht wahr“, schrieb heu­te Andrea Tor­ni­el­li auf Vati­can Insi­der.

Schreiben von Papst Franziskus
Nachrichten

„Wenn darum ein Glied leidet, leiden alle Glieder mit“

»Wenn dar­um ein Glied lei­det, lei­den alle Glie­der mit« (1 Kor 12,26). Die­se Wor­te des hei­li­gen Pau­lus hal­len mit Macht in mei­nem Her­zen wider, wenn ich mir wie­der ein­mal das Lei­den ver­ge­gen­wär­ti­ge, das vie­le Min­der­jäh­ri­ge wegen sexu­el­lem wie Macht- und Gewis­sens­miss­brauch sei­tens einer beträcht­li­chen Zahl von Kle­ri­kern und Ordens­leu­ten erfah­ren haben. Es ist ein Ver­bre­chen,