Akademie für das Leben
Genderideologie

Papst Franziskus und die „annullierte“ Akademie für das Leben – „Humanökologie“ statt Bioethik

(Rom) An der Päpstlichen Akademie für das Leben, gegründet 1994 unter Papst Johannes Paul II., um das Lebensrecht in all seinen Phasen, besonders der ungeborener Kinder zu verteidigen, bleibt kein Stein über dem anderen. Papst Franziskus entledigt sich auch auf institutioneller Ebene störender Hindernisse für den Dialog mit dem Mainstream. Die Kurienreform mit Nebenwirkungen Katholisches.info