Das Pippi-Langstrumpf-Syndrom: Homo-Berieselung und Ökowahn. Manipulateure, Manipulation und Manipulierte.
Genderideologie

Das tägliche Pippi Langstrumpf-Syndrom

Die täg­li­che Homo-Berie­­se­­lung ser­viert heu­te Goog­le, und das gleich am frü­hen Mor­gen. „50 Jah­re LGBTQ+“ und Goog­le „fei­ert mit“. Schwer ver­dau­li­che Kost. Doch ste­ter Trop­fen höhlt den Stein. Die Dau­er­be­ar­bei­tung unse­res Den­kens ver­än­dert es tat­säch­lich. Die poli­ti­schen Mar­ke­ting­sstra­te­gen wis­sen das, schließ­lich wer­den Ver­kaufs­stra­te­gien für Pro­duk­te seit den 1920er Jah­ren syste­ma­tisch stu­diert.

Theodor W. Adorno
Forum

Weg mit der Sauberkeitsdressur!

Im Jah­re 1974 brach­te der hes­si­sche Kul­tus­mi­ni­ster Lud­wig von Frie­de­burg die „Rah­men­richt­li­nie Gesell­schafts­leh­re“ her­aus, die bun­des­weit als links­ideo­lo­gi­sche Indok­tri­na­ti­on bekannt wer­den soll­ten. Ein Gast­bei­trag von Hubert Hecker.