Kein Bild
Nachrichten

Vatikan: Gerüchte über Wiedervereinigung mit Anglikanern dementiert

Die Internationale anglikanisch-katholische Kommission für Einheit und Mission (IARCCUM) weist Gerüchte über Pläne zur Vereinigung beider Kirchen zurück. In einer am Dienstag im Vatikan veröffentlichten Erklärung bezeichneten sie einen Zeitungsbericht, demzufolge ein solcher Schritt nach einem möglichen Schisma der Anglikaner bevorstehe, als unbegründet. Die britische Tageszeitung The Times hatte vor dem Hintergrund inneranglikanischer Konflikte von

Kein Bild
Nachrichten

Vatikan: Sgreccia fordert Recht auf Gewissensverweigerung bei Adoptionen

Von April an werden homosexuelle Paare in Großbritannien das Recht auf Adoption von Kindern haben. In vielen Fällen vermitteln kirchliche Organisationen Kinder an Paare. Der Präsident der Päpstlichen Akademie für das Leben, Erzbischof Elio Sgreccia, hat bei der Vorstellung eines Kongresses im Vatikan über ethische Fragen die Erwartung geäußert, daß katholische Organisationen nicht gezwungen werden,

Kein Bild
Nachrichten

Fundstück: Narrenmesse in Dieburg wirkt am Rosenmontag nach

„Er habe am Samstag daher darauf hingewiesen, ‘daß nur der, der daran glaubt, daß er Christus in Gestalt von Leib und Blut in sich aufnimmt, zur Kommunion kommen kann’. Das sei eine Entscheidung eines jeden Einzelnen und sei nicht als Einladung an Protestanten zu deuten gewesen.“ Darmstädter Echo

Kein Bild
Nachrichten

Vatikan/Italien: Lateranverträge, Feier mit fadem Beigeschmack

Vor 75 Jahren unterzeichneten der „Duce“ Benito Mussolini und Kardinals-Staatssekretär Pietro Gasparri in Rom die Lateranverträge. Der Katholizismus wurde zur Staatsreligion und der Kirchenstaat wurde für die durch die italienische Einigung 1870 erlittenen Gebietsverluste entschädigt. Der Vatikan erhielt die volle Souveränität. Mit einer Fläche von nur rund 44 Hektar im Herzen Roms ist er bis

Kein Bild
Nachrichten

Manfred Spieker: Es fragt – zumindest offiziell – keiner nach dem Wohl des Kindes

Innerhalb der CDU wird zu Zeit heftig über das Familienbild gestritten. Auslöser ist die Forderung der Familienministerin Ursula von der Leyen, bis 2013 die Zahl der Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren auf 750.000 zu verdreifachen. Einige CDU-Politiker wie der hessische Ministerpräsident Roland Koch unterstützen die Familienministerin, andere wie der brandenburgische Innenminister Jörg Schönbohm kritisierte,

Kein Bild
Nachrichten

Missionar in Kolumbien an den Folgen eines Überfalls gestorben

(Kolumbien) Am 4. Februar wurde in Manizales der 90jährige italienische Consolata Missionar Pater Mario Bianco von Kriminellen überfallen. Der Überfall wurde durch mehrere Täter in Räumen eines ehemaligen Seminars der Consolata Missionare verübt, wo sie den Priester und eine Angestellte fesselten und misshandelten. P. Bianco wurde umgehend in das Krankenhaus eingeliefert, wo er jedoch am

Kein Bild
Nachrichten

Vatikan: Papst betont Bedeutung der Beichte

Die Priester, die den Gläubigen das Sakrament der Buße spenden, sind „aktive Mitarbeiter der göttlichen Gnade“. Das sagte der Papst heute Morgen bei einer Audienz für die Bußkanoniker der vier Päpstlichen Basiliken in Rom. Die Beichte sei „eine spirituelle Erneuerung, die den Bußgänger in ein neues Wesen verwandle“, so der Papst weiter. Gerade Priesteramtskandidaten müßten

Kein Bild
Nachrichten

Die Steyler Missionare digitalisieren ihr Archiv in Rom

Das historische Archiv im Generalat der Steyler Missionare (SVD) in Rom soll im kommenden Jahr digitalisiert werden. Später sollen auch die noch nicht veröffentlichten Briefe des Gründers der Steyler Missionare P. Arnold Janssen (1837-1909) folgen. Eine Veröffentlichung im Internet ist nicht geplant. Zugang erhalten Historiker und interessierte Laien. Siehe auch: Steyler Missionare Text: Jens Falk

Kein Bild
Nachrichten

Familiennetzwerk kritisiert Wirtschaft

Das Familiennetzwerk ruft dazu auf, die Entwicklung in Richtung Ganztagsbetreuung von Kindern in Einrichtungen und den rasanten Ausbau von Krippen für Kleinstkinder zu überdenken. Die Richtung „Massenkinderhaltung“ findet jüngst, neben der Familienministerin von der Leyen (CDU), auch die Wirtschaft gut, kritisiert das Familiennetzwerk.