Kein Bild
Nachrichten

Familie ist bei Jugendlichen die bevorzugste Lebensform

(JF) Familie gewinnt bei den Jugendlichen heute wieder stärker an Bedeutung. Das ist eines der Ergebnisse der Shell Jugendstudie 2006. 72 Prozent der befragten Jugendlichen sind der Meinung, daß man eine Familie braucht, um wirklich glücklich leben zu können in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit bietet die Familie Sicherheit, sozialen Rückhalt und emotionale Unterstützung. Fast drei Viertel

Kein Bild
Nachrichten

UNA VOCE legt Studie »Die Pflicht des Pfarres zur täglichen Zelebration der Messe« des Kirchenrechtlers Georg May vor

(JF) Die Vereinigung UNA VOCE verlegt kurz nach dem 80. Geburtstag des Kirchenrechtlers Prof. Dr. Georg May seine neue Studie: »Die Pflicht des Pfarres zur täglichen Zelebration der Messe«. Die Studie befaßt sich im ersten Kapitel mit den Richtlinien und der Praxis der Verpflichtung zur täglichen Zelebration vom Konzil von Trient bis zum Codex luris

Kein Bild
Nachrichten

„pro multis“ wird wieder zu „für viele“

(JF) Der Vatikan hat nach einem Bericht von „CWN“ (Catholic World News) angeordent, daß in den Übersetzungen des Meßbuches in die Landesprache die Wandlungsworte »pro multis« »für viele« bzw. „für die Vielen“ statt der derzeitigen Worte „für alle“ zu verwenden sei. Gleichzeitig führte Kardinal Francis Arinze (Kongregation für den Gottesdienst) aus, dies sei kein dogmatischer

Kein Bild
Nachrichten

Beginn des „Elisabethjahres“ am 19. November 2006

(BGr/ Sayn) Am 7. Juli 2007 jährt sich zum 800. Mal der Geburtstag der Hl. Elisabeth. Beginnend mit dem 19. November 2006, ihrem Namensfest, feiern katholische und evangelische Christen in aller Welt gemeinsam ein ganzes Jahr lang das Gedächtnis ihrer großen Heiligen. Neben den bekannten Veranstaltungsorten in Marburg und auf der Wartburg finden erstmals auch

Kein Bild
Nachrichten

Auch Väter können unter PAS leiden

(JF) Prinzipiell ist die Forschung über PAS (Post-Abortion-Syndrom) in den USA weiter als in Deutschland. Außerdem wird diese Forschung gesellschaftlich nicht so verdrängt. Wahrscheinlich ist das der Grund warum in Deutschland nahezu unbekannt, daß auch Väter, deren Kinder durch Abtreibung getötet wurden, am PAS leiden können. In einer vergleichenden Studie wurde festgestellt, daß mindestens acht

Kein Bild
Nachrichten

Für die überlieferte Messe geweiht

Aus Anlaß von Gerüchten, daß Papst Benedikt XVI. den Gebrauch der lateinischen Liturgie wieder ohne jede Beschränkung zulassen will, und der Neuerscheinung des Buches „Die Messe aller Zeiten – Ritus und Theologie des Meßopfers“, führten wir mit Pater Matthias Gaudron, Autor des Buches, ein Interview. Die Befragung wurde von Jens Falk per E-Mail geführt.

Kein Bild
Nachrichten

Christen sind die am meist Verfolgten

(JF) Anläßlich des Aufrufs der Weltweiten Evangelischen Allianz zu einem »Gebetstag für die verfolgten Christen« am 12. November 2006 erklärt die Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Fraktion, Erika Steinbach MdB: Christen sind die weltweit am stärksten von Diskriminierung und Verfolgung betroffene Religionsgemeinschaft. Unter den religiös Verfolgten macht allein ihre Gruppe 80 Prozent aus,

Kein Bild
Nachrichten

Bischof Schick, Bamberg, wird protestantischen Gottesdienst besuchen

(BGr/ PPL) Der Bischof des Bistum Bamberg, Ludwig Schick, wird am Dienstag den 31.10., zum Reformationstag, den Gottesdienst der Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde besuchen und die Predigt halten. Laut Überlieferung soll der Mönch Martin Luther am Tag vor Allerheiligen 1517an die Tür der Schloßkirche zu Wittenberg 95 Thesen zu Ablaß und Buße angeschlagen haben, um eine akademische

Kein Bild
Nachrichten

Ordensgründer Nardini selig gesprochen

(Speyer/ BGr): Am neunundzwanzigsten Sonntag im Jahreskreis wurde der Pfälzer Priester und Ordensgründer Paul Josef Nardini im Hohen Dom zu Speyer selig gesprochen. Dem Heiligen Messopfer stand der Kardinalerzbischof der Diözese München-Freising, S.Em. Friedrich Kardinal Wetter vor. Dieser war selbst Bischof von Speyer. Paul Josef Nardini ist Bekannt als engagierter Kämpfer für in Not geratene

Kein Bild
Nachrichten

Muslimische Führer suchen Dialog mit dem Vatikan

(JF) In einem siebenseitigen offenen Brief, der am Sonntag in dem in Los Angeles erscheinenden »Islamica Magazine« veröffentlicht wurde, suchen 38 muslimische Führer einen Dialog mit dem Vatikan. Unterzeichner des Briefes sind unter anderen die Großmufftis von Ägypten, Bosnien, Kroatien, Istanbul, dem Kosovo, Oman, Rußland, Slowenien, Usbekistan, dazu Autoritäten aus Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten,