Wie sieht die Zukunft Europas mit dem Islam aus?
Forum

Der islamische Totalitarismus – Perspektiven auf den realen Islam

Von Wolf­ram Schrems* Nicht sel­ten sind die Umstän­de für die Her­aus­ga­be einer wich­ti­gen Publi­ka­ti­on, die dem Haupt­strom wider­spricht, ungün­stig. Auch der Isla­mi­sche Tota­li­ta­ris­mus lag lan­ge in der sprich­wört­li­chen Schub­la­de. Im Herbst 2015 war er als Publi­ka­ti­on der Par­tei­aka­de­mie des Teams Stro­nach (Wien) geplant. Zunächst ver­hin­der­te Angst die Ver­öf­fent­li­chung. Spä­ter lösten sich Par­tei und Aka­de­mie auf.

Erzbischof Carlo Maria Viganò spricht vom Kampf der Söhne der Finsternis gegen die Söhne des Lichts. Welche Rolle kommt ihm in der Kirchen- und Weltkrise zu?
Forum

Die Rolle von Erzbischof Viganò in der Krise der Kirche (und der Welt)

Die Kon­tro­ver­se zwi­schen Prof. Rober­to de Mattei und Erz­bi­schof Car­lo Maria Viganò schwelt wei­ter. De Mattei leg­te in sei­ner jüng­sten Stel­lung­nah­me die Grün­de dar, die ihn zu sei­ner Kri­tik am Vor­ge­hen von Erz­bi­schof Viganò bewo­gen haben. Der ehe­ma­li­ge Apo­sto­li­sche Nun­ti­us erklär­te bereits zuvor, auf die Kri­tik nicht mehr ein­zu­ge­hen. Um die Hin­ter­grün­de der Kon­tro­ver­se ver­ständ­li­cher

Die Pachamama ist wieder aufgetaucht, diesmal als Ostensorium für das Allerheiligste Altarsakrament.
Liturgie & Tradition

Die Pachamama ist zurück – sakrilegischer denn je

(Mexi­ko Stadt) Die Figur der Pach­a­ma­ma ist wie­der auf­ge­taucht, nicht mehr im Vati­kan, dafür aber in Gua­da­la­ja­ra in Mexi­ko. Auch die­ses Mal „ohne göt­zen­die­ne­ri­sche Absich­ten“? So wird es zumin­dest behaup­tet. Dafür noch eine Spur sakri­le­gi­scher als in Rom: Die Pach­a­ma­ma dient in der mexi­ka­ni­schen Stadt als Ostensorium.

Der Geist hinter der christlichen Homo-Lobby.
Genderideologie

Homo-Segnungen auch in Katalonien?

(Madrid) Es sind nicht nur die eigen­wil­li­gen Deut­schen. Auch kata­la­ni­sche Prie­ster sol­len Homo-Paa­­re seg­nen. Im Gegen­satz zu den hoch­mü­ti­gen Hünen flie­gen sie aller­dings unter dem Radar. Die Aso­cia­ción Cri­stia­na de Les­bia­nas, Gays, Tran­se­xua­les y Bise­xua­les de Catalu­ña (ACGIL) stellt laut eige­nen Anga­ben seit ihrer Grün­dung vor 30 Jah­ren den Kon­takt zwi­schen Homo­se­xu­el­len und pro­gres­si­ven Prie­stern

Der heilige Gregor von Nazianz: "Jene beurteilen Sensibilität und Verhalten anderer in der Regel aufgrund ihrer eigenen Art, zu handeln und zu fühlen.“
Forum

Wahrheit ist die einzige Wohltat, die der Geschichte erlaubt ist

Von Rober­to de Mattei* In den geschicht­li­chen Epo­chen, in denen Ver­wir­rung herrscht, ent­spricht der Auto­ri­täts­kri­se eine Ver­dun­ke­lung der Wahr­heit. Ohne feste Bezugs­punk­te ersetzt der Nor­mal­bür­ger die Wahr­heit durch sei­ne eige­ne Mei­nung und lädt sie mit der gan­zen Lei­den­schaft auf, zu der jede See­le, die das Abso­lu­te sucht, fähig ist. Die Wahr­heit wird per­so­na­li­siert. Einst, wie

US-amerikanische Wissenschaftler stellen in einer neuen Studie ein deutlich erhöhtes Selbstmordrisiko bei Marihuana- und Cannabis-Konsum fest.
Hintergrund

Marihuana, Cannabis und Selbstmord – Eine neue Studie schreckt die USA auf

(New York) Die ame­ri­ka­ni­sche Stu­die Asso­cia­ti­ons of Sui­ci­da­li­ty Trends With Can­na­bis Use as a Func­tion of Sex and Depres­si­on Sta­tus zeigt einen kau­sa­len Zusam­men­hang zwi­schen Can­na­bis­kon­sum und Selbst­mord­ri­si­ko auf. Unter­su­chun­gen der Natio­nal Insti­tu­tes of Health haben erge­ben, daß der Kon­sum von Mari­hua­na das Risi­ko von Selbst­mord­ge­dan­ken und Selbst­ver­let­zun­gen erhö­hen kann, selbst bei denen, die nicht

Der Pfarrgemeinderat der Pfarrei, die US-Präsident Joe Biden in Washington besucht, gab bekannt, daß er auch weiterhin die heilige Kommunion empfangen darf – Abtreibungspolitik hin oder her.
Lebensrecht

„Niemand wird in unserer Pfarrei von der Kommunion ausgeschlossen“ – auch nicht US-Präsident Biden

(Washing­ton) Die glo­ba­le För­de­rung der Abtrei­­bungs-Agen­­da ist kein Grund, jemand vom Kom­mu­nion­emp­fang aus­zu­schlie­ßen, auch nicht (oder gera­de nicht), wenn es sich dabei um den mäch­tig­sten Staats- und Regie­rungs­chef der Welt han­delt, des­sen Ent­schei­dun­gen wirk­li­chen Ein­fluß haben. Dies hat der Pfarr­ge­mein­de­rat der katho­li­schen Pfar­rei zur Hei­lig­sten Drei­fal­tig­keit in Washing­ton ent­schie­den: US-Prä­­si­­dent Joe Biden, der in der

Sergei Lawrow kritisiert in einem Aufsatz die Dekadenz des Westens.
Genderideologie

Sergei Lawrow: „Im Westen lernen die Schüler, daß Jesus Christus bisexuell war“

Ein aus­führ­li­cher Auf­satz von Ser­gei Law­row, dem Außen­mi­ni­ster Ruß­lands, erschien am 28. Juni in der füh­ren­den rus­si­schen Wirt­schafts­zei­tung Kom­mer­sant sowie auf der Inter­net­sei­te des rus­si­schen Außen­mi­ni­ste­ri­ums. Unter der Über­schrift: „Das Gesetz, die Rech­te und die Regeln“ fin­det sich fol­gen­de Pas­sa­ge, die für west­li­che Ohren aus dem Mund eines Außen­mi­ni­sters aus­ge­spro­chen unge­wöhn­lich klingt. Nur die­se soll