13 neue Kardinäle — Dritte Kardinalskreierung durch Papst Franziskus

(New York) Am 19. Novem­ber wird das drit­te ordent­li­che öffent­li­che Kon­si­sto­ri­um die­ses Pon­ti­fi­kats zur Kre­ierung neu­er Kar­di­nä­le statt­fin­den. Die Nach­richt wur­de nicht offi­zi­ell vom Hei­li­gen Stuhl bekannt­ge­ge­ben, son­dern stammt von der pro­gres­si­ven ame­ri­ka­ni­schen Jesui­ten­zeit­schrift Ame­ri­ca.

Papst Fran­zis­kus wird das Kon­si­sto­ri­um zum Abschluß des Hei­li­gen Jah­res der Barm­her­zig­keit ein­be­ru­fen. Ins­ge­samt will der Papst, so die Jesui­ten­zeit­schrift, drei­zehn neue Kar­di­nä­le ernen­nen. Die Namen sol­len Mit­te Okto­ber bekannt­ge­ge­ben wer­den.

Bis­her ernann­te Fran­zis­kus bei zwei Kon­si­sto­ri­en zusam­men 39 Kar­di­nä­le. 31 von ihnen sind im Kon­kla­ve stimm­be­rech­tigt. Acht neue Pur­pur­trä­ger waren zum Zeit­punkt der Ernen­nung bereits über 80.

Laut Ame­ri­ca wer­de es dem Papst auch bei der drit­ten Kar­di­nal­s­kre­ierung dar­um gehen, die Kir­che „von der Zen­tra­le zu den Peri­phe­rien“ zu ver­la­gern. Eine abso­lu­te Mehr­heit der euro­päi­schen Kar­di­nä­le soll beim näch­sten Kon­kla­ve „unmög­lich gemacht“ wer­den.

Aktu­ell gibt es in der katho­li­schen Kir­che 107 Kar­di­nä­le, die als Papst-Wäh­ler dem Kon­kla­ve ange­hö­ren wür­den. Mit den Neu­er­nen­nun­gen füllt Fran­zis­kus den Wahl­kör­per bis zur von Johan­nes Paul II. vor­ge­se­he­nen Ober­gren­ze von 120 Papst-Wäh­lern auf. 51 der 107 Wäh­ler stam­men aus Euro­pa, das nach tau­send Jah­ren im Kon­kla­ve und ins­ge­samt erst­mals in der Kir­chen­ge­schich­te die abso­lu­te Mehr­heit bei der Wahl des Pap­stes abge­ge­ben hat und nach mensch­li­chem Ermes­sen auch nicht mehr zurück­ge­win­nen wird.

Am 20. Novem­ber wird der Papst zusam­men mit den neu­en Kar­di­nä­len im Peters­dom ein Hoch­amt zele­brie­ren.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: MiL

2 Kommentare

  1. Das klingt bit­ter und ent­spricht dem Trend des Pap­stes „an die Rän­der“ zu gehen. Jetzt kön­nen christ­lich-abend­län­disch kul­turier­te Men­schen nur noch auf den Hei­li­gen Geist ver­trau­en. (Aber tun wir das nicht längst?)

    • Viel­leicht, wer weiß, geehr­ter Bay­ern­mi­chel, sind die zukünf­ti­gen Kar­di­nä­le an „den Rän­dern“ etwas katho­li­scher als sol­che aus dem sat­ten Westen.
      Wir müs­sen es abwar­ten!

Kommentare sind deaktiviert.