Kardinal Burke: Appell an Papst Franziskus — umstrittene Themen bei Synode 2015 nicht mehr aufgreifen

Kardinal Burke: Gläubige sollen Bischöfen und Papst schreiben
Kar­di­nal Bur­ke: Gläu­bi­ge sol­len Bischö­fen und Papst schreiben

(Dublin/Rom) Kar­di­nal Ray­mond Bur­ke, von Papst Fran­zis­kus wegen sei­nes Wider­stan­des gegen die päpst­li­che Agen­da als Kar­di­nal­prä­fekt der Apo­sto­li­schen Signa­tur abge­setzt und aus der Römi­schen Kurie ent­fernt, sprach am ver­gan­ge­nen 15. Novem­ber auf einer Tagung im iri­schen Limerick. 

Kar­di­nal Bur­ke wie­der­hol­te auf der Tagung sei­ne Beden­ken bezüg­lich der Bischofs­syn­ode über die Fami­lie, die im Okto­ber 2015 ihre Fort­set­zung fin­det. Durch sei­ne Abset­zung sorg­te Papst Fran­zis­kus auch dafür, daß der ame­ri­ka­ni­sche Kar­di­nal nicht mehr von Amts wegen an der kom­men­den Syn­ode teil­neh­men kann.

Kar­di­nal Bur­ke erin­ner­te dar­an, daß die Angrif­fe gegen das Ehe­sa­kra­ment aus dem Inne­ren der Katho­li­schen Kir­che kom­men. Eine Rich­tung habe ver­sucht, die Syn­ode zu miß­brau­chen, um Ver­hal­tens­wei­sen hof­fä­hig zu machen, „die der katho­li­schen Leh­re widersprechen“.

Kar­di­nal Bur­ke rich­te­te einen Appell an Papst Fran­zis­kus, auf die wei­te­re Behand­lung der umstrit­te­nen The­men bei der Syn­ode 2015 zu ver­zich­ten. Gleich­zei­tig leg­te er den Gläu­bi­gen nahe, ihren Bischö­fen und auch dem Papst zu schrei­ben. Sie soll­ten auf die Ver­tei­di­gung der katho­li­schen Leh­re pochen und Bischö­fe und Papst auf­for­dern, eine wei­te­res Aus­brei­ten der Ver­wir­rung zu unterbinden.

An der Tagung nahm auch Father Mar­cel Guar­ni­zo als Refe­rent teil. Father Guar­ni­zo, Pfar­rer in Mary­land in den USA wur­de von der Erz­diö­ze­se Washing­ton gerügt, als er 2012 einer beken­nen­den Les­be die Kom­mu­ni­on ver­wei­ger­te. Die Rüge wur­de aus­ge­spro­chen, nach­dem wegen der Ver­wei­ge­rung eine wüste Homo-Kam­pa­gne gegen den katho­li­schen Prie­ster insze­niert und von ein­fluß­rei­chen links­li­be­ra­len Medi­en geschürt wurde.

Text: Giu­sep­pe Nardi
Bild: Chie­sa e Postconcilio

Print Friendly, PDF & Email