Bischof Livieres: „Papst Franziskus wird Amtsenthebung vor Gott verantworten müssen“

Bischof Livieres von Ciudad del Este
Bischof Livieres von Ciudad del Este

(Asuncion/Rom) Der gestern von Papst Fran­zis­kus amstent­ho­be­ne Bischof Rogelio Livie­res Pla­no von Ciu­dad del Este in Para­gu­ay sieht sich als Opfer einer Intri­ge, die er als „ideo­lo­gi­sche Ver­fol­gung“ bezeich­net. In einem Offe­nen Brief an den Prä­fek­ten der römi­schen Bischofs­kon­gre­ga­ti­on, Kar­di­nal Marc Ouel­let schrieb der Bischof, daß Papst Fran­zis­kus sei­ne Ent­schei­dung ein­mal vor Gott zu ver­ant­wor­ten haben werde.

Gleich­zei­tig gab Bischof Livie­res bekannt, bis­her kei­ne Kennt­nis über die Inhal­te des Ermitt­lungs­be­richts des päpst­li­chen Visi­ta­tors Kar­di­nal San­tos Abril erhal­ten zu haben. Als „Sohn der Kir­che“ füge er sich jedoch der Anord­nung des Pap­stes. Das Schrei­ben an Kar­di­nal Ouel­let wur­de gestern von der para­gua­ya­ni­schen Tages­zei­tung ABC veröffentlicht.

Der Vati­kan nann­te in der Amtent­he­bung „pasto­ra­le Grün­de“ und die „Ein­heit der Bischö­fe“. Kon­kre­te Vor­wür­fe gegen den ent­las­se­nen Bischof wur­den nicht genannt. Der Bischof selbst sieht sich als Opfer einer Intri­ge des para­gua­ya­ni­schen Epi­sko­pats. Papst Fran­zis­kus hat­te eine Apo­sto­li­sche Visi­ta­ti­on in Livie­res Diö­ze­se ange­ord­net, nach­dem die­ser öffent­lich den Erz­bi­schof von Asun­ci­on der Homo­se­xua­li­tät bezich­tigt und des­sen Ent­fer­nung aus dem Amt gefor­dert hatte.

Die füh­ren­de Grup­pe des para­gua­ya­ni­schen Epi­sko­pats macht kein Hehl aus der Genug­tu­ung über die Abset­zung von Bischof Livie­res. Livie­res galt als kämp­fe­ri­scher Strei­ter für die Recht­gläu­big­keit. In fast jeder Pfar­rei sei­ner Diö­ze­se wur­de die Hei­li­ge Mes­se auch im Alten Ritus zele­briert. Sein Prie­ster­se­mi­nar zählt deut­lich mehr Semi­na­ri­sten als alle ande­ren para­gua­ya­ni­schen Diö­ze­sen zusam­men und etwa sie­ben Mal soviel Semi­na­ri­sten wie die weit grö­ße­re Erz­diö­ze­se Bue­nos Aires.

Mit der Aus­sa­ge, „Opfer einer ideo­lo­gi­schen Ver­fol­gung“ zu sein, lie­fer­te Bischof Livie­res einen Hin­weis auf die Hin­ter­grün­de der auf­se­hen­er­re­gen­den Amtsenthebung.

Bischof Livie­res stammt wie Papst Fran­zis­kus aus Argentinien.

Text: Giu­sep­pe Nardi
Bild: Aciprensa

Print Friendly, PDF & Email