Kein Bild
Nachrichten

Polygamie im Judentum: ein aktueller Exkurs

(Jeru­sa­lem) Die inter­na­tio­na­le Pres­se ver­brei­te­te in die­sen Tagen die kurio­se Nach­richt, daß in den Syn­ago­gen Isra­els Pro­pa­gan­da für die Poly­ga­mie gemacht wer­de. Die ver­brei­te­ten Flug­blät­ter ent­hal­ten Rechts­gut­ach­ten des über 90jährigen Rab­bi Ova­dia Yosef, dem geist­li­chen Füh­rer der sephar­di­schen, ultra­or­tho­do­xen Shas-Bewe­­gung. Rab­bi Yosef war bereits Ober­rab­bi­ner der sephar­di­schen Juden in dem öst­li­chen Mit­tel­meer­staat. Die Gut­ach­ten wur­den

Kein Bild
Nachrichten

WJT Madrid: Eine Million friedliche junge Katholiken und links-atheistische Grabenkämpfe

(Madrid/Vatikan) Die selbst­er­nann­ten spa­ni­schen Indi­gna­dos (die Empör­ten) mögen kei­nen katho­li­schen Welt­ju­gend­tag. Da sie ihre ideo­lo­gi­schen Vor­be­hal­te nicht offen äußern wol­len, ver­stecken sie sich zur „Kon­sens­ver­brei­te­rung“ hin­ter der Kri­tik der „Ver­schwen­dung öffent­li­cher Gel­der“ für ein Jugend­tref­fen, das „nur die Chri­sten“ inter­es­sie­re in einem Land, das vor dem finan­zi­el­len Kol­laps ste­he. Aus die­ser staats­bür­ger­li­chen „Wut“ her­aus, wur­de

Kein Bild
Nachrichten

Katholische Positionen ausgebuht – Was bezweckt der „ergebnisoffene Dialogprozeß“ der deutschen Bischöfe? — Teil 1

Der „Dia­log­pro­zeß“ in der deut­schen Kir­che ist ange­lau­fen. Selbst  bei Anwe­sen­heit des Aller­hei­lig­sten wird in Kir­chen „dis­ku­tiert“. Die Ver­an­stal­tun­gen schei­nen für eine „pro­gres­si­ve“ Kli­en­tel gedacht und wer­den von die­ser erwar­tungs­ge­mäß genützt.  Wie dia­log­be­reit „dia­log­be­gei­ster­te“ Kir­chen­kri­ti­ker sind, zeigt der Bericht einer jun­gen Katho­li­kin über die „Dialog“-Veranstaltung von Gel­sen­kir­chen. War­um bie­ten die Bischö­fe „kir­chen­kri­ti­schen“ und kir­chen­zer­set­zen­den Kräf­ten

Kein Bild
Nachrichten

„Kein Gehorsam für ungehorsame Bischöfe“ – Über Neogallikanismus, „ökumenische“ Ausgrenzer und Liturgie – Gespräch mit Don Nicola Bux

(Rom) Don Nico­la Bux zwei­felt nicht dar­an, daß die katho­li­sche Tra­di­ti­on durch das Motu pro­prio Summorum Pon­ti­fi­cum von Papst Bene­dikt XVI. vor allem in der jun­gen Genera­ti­on an Zuspruch gewinnt. In einem Inter­view zog der dem Papst beson­ders nahe­ste­hen­de Pro­fes­sor an der Late­ran­uni­ver­si­tät und bekann­te Theo­lo­ge und Lit­ur­gi­ker Bilanz über die vier Jah­re „lit­ur­gi­scher Befrei­ung“.

Kein Bild
Nachrichten

Piusbruderschaft kauft Kirche im Heiligen Bezirk von Lourdes

(Lour­des) Die Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. kauf­te ein Grund­stück mit Kir­che und meh­re­ren Gebäu­den, das in der Nähe vom Hei­li­gen Bezirk und der Grot­te der Erschei­nung liegt. Die tra­di­ti­ons­treue Schwe­­stern-Kon­­gre­­ga­­ti­on der „Klei­nen Die­ne­rin­nen des hl. Johan­nes des Täu­fers“ hat das rie­si­ge Gelän­de erwer­ben kön­nen. Der neu­erste­hen­de Kon­vent, dem in Zukunft auch ein Alten­heim für Prie­ster, ein

Kein Bild
Nachrichten

Türkei verletzt permanent Schutzabkommen

(Frank­furt) Die Tür­kei ver­letzt fort­wäh­rend das Lau­san­ner Abkom­men, ein Schutz­ab­kom­men für Min­der­hei­ten, das Reli­gi­ons­frei­heit vor­sieht. Die Unter­zeich­ner die­ses Abkom­men ver­pflich­te­ten sich, die Rech­te eth­ni­scher Min­der­hei­ten im Land zu ach­ten. Dar­an erin­ner­te die Inter­na­tio­na­le Gesell­schaft für Men­schen­rech­te (IGFM) anläß­lich des 88. Jah­res­ta­ges des Lau­san­ner Abkom­mens vom 24. Juli 1923. In einer Erklä­rung der IGM wird kri­ti­siert, daß

Kein Bild
Nachrichten

Autobombe gegen Kirche im Irak – Im Fastenmonat Ramadan Zunahme der Angriffe gegen Christen

(Kir­kuk) Heu­te mor­gen um 5.30 Uhr Orts­zeit explo­dier­te eine Auto­bom­be vor einer syrisch-katho­­li­­schen Kir­che in Kir­kuk. 15 Men­schen wur­den bei dem Anschlag ver­letzt. „Die christ­li­che Gemein­schaft des Irak lebt in Trau­er und unter Schock“, erklär­te Ezbi­schof Lou­is Sako von der mit Rom unier­ten syrisch-katho­­li­­schen Kir­che. Der Angriff erfolg­te zwei Tage nach Beginn des isla­mi­schen Fasten­mo­nats

Kein Bild
Nachrichten

In der ganzen Kirche sollte Kommunion kniend und in den Mund empfangen werden

(Vati­kan) Kar­di­nal Anto­nio Cañi­za­res Llove­ra ist in der katho­li­schen Kir­che ver­ant­wort­lich für die Umset­zung der lit­ur­gi­schen Vor­ga­ben Bene­dikts XVI. Der Spa­ni­er wur­de 2008 vom regie­ren­den Papst nach Rom geru­fen und zum Prä­fek­ten der Kon­gre­ga­ti­on für den Got­tes­dienst und die Sakra­men­ten­ord­nung ernannt. In einem Inter­view mit der spa­nisch­spra­chi­gen Nach­rich­ten­agen­tur ACI Pren­sa nahm der Kuri­en­kar­di­nal zur Fra­ge

Kein Bild
Nachrichten

14. Kölner Liturgische Tagung — Wahrhaft – Wirklich – Wesenhaft Die Gegenwart Christi im Allerheiligsten Altarssakrament und ihr Anspruch an die liturgischen Formen

in Her­zo­gen­rath bei Aachen. Mitt­woch, 24. August 2011   I. Teil: Prie­ster­kon­vent*) 12.00 Uhr Sext in der Pfarr­kir­che St. Ger­trud 12.30 Uhr Gemein­sa­mes Mit­tag­essen der Kon­vent­teil­neh­mer im Nell-Bre­u­ning-Haus 14.00 Uhr Prie­ster­li­ches Leben aus der Lit­ur­gie Recollec­tio mit Prof. Dr. Andre­as Woll­bold, Uni­ver­si­tät Mün­chen 16.00 Uhr Kaf­fee­pau­se 16.30 Uhr Aus­spra­che der Kon­vent­teil­neh­mer     II. Teil:

Kein Bild
Nachrichten

Pakistan: Lebenslange Haftstrafen für Mord an Christen — Rasheed Masih weigerte sich, seinen Glauben zu verleugnen

(Mian Chan­nu) In Paki­stan sind drei Mus­li­me wegen der Ermor­dung eines Chri­sten zu lebens­lan­ger Haft ver­ur­teilt wor­den. Das ent­spricht nach paki­sta­ni­schem Recht 25 Jah­ren Gefäng­nis. Zudem müs­sen die Män­ner jeweils umge­rech­net 810 Euro an die Fami­lie des Opfers zah­len. Das Risi­ko von Ver­gel­tungs­maß­nah­men durch extre­mi­sti­sche Mus­li­me anläß­lich des Urteils vom 7. Juli ist hoch. Paki­stan