Kein Bild
Nachrichten

Jugend für das Leben kritisiert Kardinal Schönborn der einer Abtreibungslobbyistin einen Orden verlieh

(Linz) Die Ver­lei­hung eines Ordens von Kar­di­nal Chri­stoph Schön­born an die Wie­ner Vize­bür­ger­mei­ste­rin Rena­te Brau­ner löst bei der öster­rei­schi­schen Lebens­schutz­ver­ei­ni­gung Jugend für das Leben hef­ti­gen Pro­test aus. Am 25. Juni wur­de die SPÖ-Poli­­ti­­ke­­rin zur „Kom­man­deu­rin des Gre­go­ri­us­or­dens“ ernannt, eine der höch­sten Aus­zeich­nun­gen, die ein Laie von der katho­li­schen Kir­che erhal­ten kann. Rena­te Brau­ner steht seit

Kein Bild
Nachrichten

20 Jahre nach Bischofsweihen — Priesterweihen unter freiem Himmel

(Ecà´ne/ Zaitz­ko­fen) 20 Jah­re nach den Bischofs­wei­hen durch Erz­bi­schof Mar­cel Lef­eb­v­re weih­te die Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. in der ver­gan­ge­nen Woche sie­ben Prie­ster.  In Ecà´ne erhiel­ten am Frei­tag sechs Prie­ster und fünf Dia­ko­ne die Wei­he, in Zaitz­ko­fen am Sams­tag ein Prie­ster und ein Sub­dia­kon.

Kein Bild
Nachrichten

Wegen Mangel Priester aus Indien

(Hil­des­heim) Zur Bekämp­fung des Prie­ster­man­gels will das Bis­tum Hil­des­heim Geist­li­che aus Indi­en in sei­nen Dienst auf­neh­men. Geplant sei, etwa zwölf Prie­ster aus dem indi­schen Bis­tum Palai nach Nie­der­sach­sen zu holen, teil­te das Bis­tum am Frei­tag mit. Im ersten Jahr ihres Ein­sat­zes soll­ten die Inder in Beglei­tung eines deut­schen Seel­sor­gers in ihre Arbeit ein­ge­führt wer­den und

Kein Bild
Hintergrund

Zweifel am „deutschen Lourdes“

(Trier) Der Trie­rer Pro­fes­sor Bern­hard Schnei­der hält die angeb­li­chen Mari­en­er­schei­nun­gen der Jah­re 1876 und 1999 im saar­län­di­schen Mar­pin­gen nicht für echt. Das sag­te der Kir­chen­hi­sto­ri­ker in sei­nem Vor­trag „Das ‚deut­sche Lour­des’: Mar­pin­gen 1876“, den er am Diens­tag, 24. Juni im Rah­men einer Ring­vor­le­sung zur „Welt des Wun­der­ba­ren: Lour­des, Mari­en­er­schei­nun­gen, Wun­der und die Kunst“ an der

Kein Bild
Nachrichten

Papstmessen nur noch mit Mundkommunion im Knien

(Vati­kan) Bei zukünf­ti­gen Papst­mes­sen wird sich die Mund­kom­mu­ni­on in knien­der Kör­per­hal­tung durch­set­zen. Die­se Ein­schät­zung äußer­te der päpst­li­che Zere­mo­ni­en­mei­ster Gui­do Mari­ni in einem Inter­view mit der Vati­kan­zei­tung L’Osservatore Roma­no vom Don­ners­tag.

Kein Bild
Nachrichten

Die Gerüchteküche wegen des „Ultimatums“ an die Priesterbruderschaft St. Pius X. kocht

(Vati­kan) Vati­kan­spre­cher P. Fede­r­i­co Lom­bar­di (SJ) bestä­tig­te gegen­über der fran­zö­si­schen Zei­tung La Croix vom Mitt­woch, daß am 4. Juni der Vor­sit­zen­de der Kom­mis­si­on Eccle­sia Dei einen Brief an den Gene­ral­obe­ren Bischof Ber­nard Fel­lay schrieb. In die­sem sol­len fünf „Mini­mal­for­de­run­gen“ auf­ge­zählt wor­den sein, wie die Zusi­che­rung, von nega­ti­ven Pres­se­er­klä­run­gen abzu­se­hen oder kein Lehr­amt zu bean­spru­chen, das

Kein Bild
Nachrichten

Dignitas-Arzt verliert Zulassung

(Zürich) Einem 77-jäh­­ri­­gen Arzt, der als Selbst­mord­hel­fer für Digni­tas arbei­te­te, wur­de vom Kan­ton Zürich die Bewil­li­gung zur Berufs­aus­übung ent­zo­gen. Er hät­te eigent­lich nur Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge und Bekann­te behan­deln dür­fen. Mit sei­ner Beschwer­de ans Bun­des­ge­richt gegen den Ent­zug der Bewil­li­gung ist er nun abge­blitzt.

Kein Bild
Nachrichten

Zum Paulusjahr eine Pauluszeitschrift

(Rom) Die erste Zeit­schrift, die ganz dem Völ­ker­apo­stel gewid­met ist, wird von der Gesell­schaft vom hei­li­gen Pau­lus in Ita­li­en ver­öf­fent­licht. Die neue Publi­ka­ti­on Pau­lus möch­te allen, die an The­men des Dia­logs und der Ver­kün­di­gung des christ­li­chen Glau­bens in der heu­ti­gen Welt inter­es­siert sind, eines der leuch­tend­sten Bei­spie­le des Chri­sten­tums bekannt machen. Pau­lus von Tar­sus war

Kein Bild
Nachrichten

Orthodoxe prügeln sich bei der Bischofskonferenz

(Mos­kau) Mit einem Skan­dal ende­te der erste Tag der Bischofs­kon­fe­renz in Mos­kau. Vor der Christ-Erlö­­ser-Kathe­­dra­­le kam es zu einer Mas­sen­schlä­ge­rei zwi­schen ultra­kon­ser­va­ti­ven Gläu­bi­gen und Anhän­gern des Patri­ar­chen. Die Men­ge muß­te schließ­lich durch Poli­zei­ein­hei­ten getrennt wer­den. Drei Per­so­nen wur­den dabei fest­ge­nom­men. In der Kir­che warn­te Ale­xi II. vor einer Kir­chen­spal­tung.

Kein Bild
Nachrichten

Buch über Ehrenmorde verboten

(Mün­chen)  Das Buch der Anwäl­tin Gül­sen Cele­bi Kein Schutz, nir­gends berich­tet über einen Ehren­mord. Weil dar­in aber angeb­lich Per­sön­lich­keits­rech­te einer Schwe­ster der Ermor­de­ten ver­letzt wer­den, wur­de das Buch ver­bo­ten, berich­te­te Euro­pe News. In dem Buch erzählt die Anwäl­tin von einer Tür­kin, die von ihrem Ex-Mann am 9. März 2007 auf offe­ner Stra­ße hin­ge­rich­tet wur­de. Auch