Kein Bild
Nachrichten

Indonesien: Islamisierung schreitet voran – Halal-Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel

(Jakar­ta) Die indo­ne­si­sche Tages­zei­tung Jakar­ta Post macht auf die schwer­wie­gen­den Fol­gen auf­merk­sam, soll­te mit Staats­ge­setz die Kenn­zeich­nungs­pflicht für alle im Han­del ange­bo­te­nen Lebens­mit­tel ein­ge­führt wer­den, die beschei­nigt, daß das Pro­dukt nach isla­mi­schem Gesetz her­ge­stellt wor­den ist. Das wäre eine gefähr­li­che Ein­mi­schung des Staa­tes in die Reli­­­gi­ons- und Pri­vat­sphä­re der Bürger.

Kein Bild
Nachrichten

Diakonweihe im alten Ritus

(Rom) Vier jun­ge Män­ner sind in der römi­schen Basi­li­ka San Gio­van­ni in der alten Form des Meß­ri­tuses zu Dia­ko­nen geweiht wor­den, das berich­ten Nach­rich­ten­agen­tu­ren. Die vier neu­en Dia­ko­ne gehö­ren zum fran­zö­si­schen Insti­tut Bon Pasteur, das im Sep­tem­ber 2006 vom Vati­kan bestä­tigt wur­de. Der fran­zö­si­sche Prä­si­dent Nico­las Sar­ko­zy schick­te als Ehren­dom­herr der Late­ran­ba­si­li­ka eine Gruß­bot­schaft zur Wei­he.

Kein Bild
Nachrichten

In Luxemburg wurde die Euthanasie legalisiert

(Luxem­burg) Luxem­burg lega­li­siert die akti­ve Ster­be­hil­fe. Am Mon­tag­abend ver­ab­schie­de­te die Abge­ord­ne­ten­kam­mer einen ent­spre­chen­den Geset­zes­ent­wurf. Vor­aus­set­zung ist das aus­drück­li­che Ver­lan­gen des Pati­en­ten, zu ster­ben. Wenn die Vor­la­ge in zwei­ter Lesung durch­geht, dür­fen Ärz­te unheil­bar kran­ken Men­schen beim Ster­ben „hel­fen“. Die katho­li­sche Kir­che zeigt sich ent­setzt. Der Gene­ral­vi­kar der Erz­diö­ze­se Luxem­burg, Mathi­as Schiltz sag­te im Radio Vati­kan:

Kein Bild
Nachrichten

Unumstößliches Nein zur Euthanasie

(Vati­kan) Papst Bene­dikt XVI. hat den Umgang mit Tod­kran­ken als „eine der drin­gend­sten Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit“ bezeich­net. Kon­kret reg­te er u.a. die Ein­füh­rung eines „Ster­be­ur­laubs“ für Arbeit­neh­mer ana­log zum Eltern­schafts­ur­laub bei der Geburt eines Kin­des an. Men­schen, die ster­ben­de Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge bis zum Tod betreu­en, brau­chen die vol­le Unter­stüt­zung der Gesell­schaft, sag­te der Papst in einer

Kein Bild
Nachrichten

Hilferuf gegen türkische Angriffe in Kurdistan – „Vor allem christliche Dörfer betroffen“

(Arbil) Das ist ein „Hil­fe­ruf an die inter­na­tio­na­le Staa­ten­ge­mein­schaft: Laßt nicht zu, daß die tür­ki­schen Kampf­flug­zeu­ge wei­ter­hin den Luft­raum Kur­di­stans ver­let­zen und das Land bom­bar­die­ren.“ Die­se dra­ma­ti­schen Wor­te rich­te­te der Bischof von Arbil, Msgr. Rab­ban al Oas, im Namen „der Bischö­fe, der mus­li­mi­schen Reli­gi­ons­füh­rer und vor allem der Bevöl­ke­rung, dem wah­ren Opfer die­ser Aggres­si­on“ an

Kein Bild
Nachrichten

Großbritannien: „Abtreibungs-Unkultur befällt Arztberuf“

(Lon­don) Die bri­ti­sche Lebens­rechts­be­we­gung hat mit Genug­tu­ung die Stimm­ab­ga­be­er­klä­rung des Vor­sit­zen­den der Kon­ser­va­ti­ven, David Came­ron, zur Kennt­nis genom­men, die Redu­zie­rung der Frist für Abtrei­bun­gen von der 24. auf die 20. Schwan­ger­schafts­wo­che unter­stüt­zen zu wol­len. Die Erklä­rung erfolg­te mit Blick auf die bevor­ste­hen­de Par­la­ments­de­bat­te über das Gesetz zur In-vitro-Fer­­ti­­li­­sa­­ti­on und der embryo­na­len Stamm­zell­for­schung, das in das

Kein Bild
Nachrichten

Überschwemmungsnotstand in Ekuador – Papst ruft zu „brüderlicher Solidarität“ auf

(Qui­to) Nach anhal­ten­den, star­ken Regen­fäl­len spitzt sich die Lage in Ekua­dor immer mehr zu. 3,5 Mil­lio­nen Ekua­do­ria­ner, rund ein Vier­tel der Gesamt­be­völ­ke­rung, sind von Über­schwem­mun­gen betrof­fen, die bereits zwölf Men­schen­le­ben gefor­dert haben. 265.000 Men­schen sind obdach­los gewor­den. Die Was­ser­mas­sen haben mehr als 100.000 Hekt­ar Kul­tur­land über­flu­tet. Der Ern­te­aus­fall beläuft sich nach Schät­zun­gen bei mehr als

Kein Bild
Nachrichten

Es handelt sich um einen Krieg gegen das Christentum. Haben wir es schon bemerkt?

(Rom) Nach der Ein­nah­me von 200 mg Mife­pris­ton (bekannt als RU486, das den Embryo im Mut­ter­leib tötet) und zwei Tage spä­ter von 800 mcg Miso­pro­stol, das Phar­ma­kum (eigent­lich gegen Magen- und Zwölf­fin­ger­darm­ge­schwü­re im Ein­satz), das Wehen aus­löst, um das tote Kind aus­zu­sto­ßen, fühlt sich ein ame­ri­ka­ni­sches Mäd­chen schlecht. Schüt­tel­frost, Bauch­krämp­fe, Übel­keit, Brech­reiz und Schwin­del­ge­füh­le. Man

Kein Bild
Nachrichten

Freiheit für Pro Life-Arzt auf Kuba gefordert

(Havan­na) Die Men­schen­rechts­stif­tung Law­ton hat im Zuge des Besuchs von Kar­di­nal­staats­se­kre­tär Tar­ci­sio Ber­to­ne auf Kuba die Frei­las­sung des Arz­tes und Lebens­schüt­zers Oscar Elà­as Bis­cet, der zu 25 Jah­ren Gefäng­nis ver­ur­teilt wur­de, und aller poli­ti­schen Gefan­ge­nen gefor­dert. Dies berich­tet die spa­ni­sche Pres­se­agen­tur ACI.

Kein Bild
Nachrichten

Aktualisiert: Gedenken an die Pogromopfer von Sumgait – Mahnwache vor der Botschaft der Republik Aserbaidschan

Vor 20 Jah­ren, vom 26. bis 28. Febru­ar 1988, fie­len in der Indu­strie­stadt Pogrom­tä­ter über die arme­ni­sche Min­der­heit her. Die Aus­schrei­tun­gen waren offen­bar von lan­ger Hand vor­be­rei­tet, denn die Anfüh­rer waren mit Ein­woh­ner­li­sten aus dem Stadt­so­wjet aus­ge­stat­tet, Sie fol­ter­ten und ermor­de­ten Dut­zen­de Mit­bür­ger arme­ni­scher Abstam­mung. Erst am drit­ten Pogrom­tag schritt die Armee ein. In knapp