Des jesuiten Wucherpfennigs Eucharistie-Verständnis - und dennoch bestätigte ihn Rom als Rektor der Jesuitenhochschule.
Forum

Wie ein Jesuit gegen die Lehre der Kirche über die Eucharistie kämpft

Gast­kom­men­tar von Uwe Lay „Der Vati­kan hat sein ‚Nihil obstat‘ für eine wei­te­re Amts­zeit des Theo­lo­gie­pro­fes­sors Ans­gar Wucher­pfen­nig als Rek­tor der Phi­­lo­­so­­phisch-Theo­­lo­­gi­­schen Hoch­schu­le Sankt Georgen/Frankfurt a.M. erteilt“ (Kath net, 19.11.2018). Katholisch.de prä­zi­sier­te am 15.11.2018: „Die Unbe­denk­lich­keits­er­klä­rung wur­de nach Aus­sa­ge der Jesui­ten durch die vati­ka­ni­sche Bil­dungs­kon­gre­ga­ti­on erteilt, nach­dem Wucher­pfen­nig eine Erklä­rung abge­ge­ben habe, als Ordens­mann und