Papst Franziskus
Nachrichten

Mystisches Volk „eine Gefahr für die Demokratie“?

(Rom) Zu den Kritikern von Papst Franziskus von ganz unerwarteter Seite gehört Loris Zanatta, Professor für Lateinamerikanische Geschichte an der Universität Bologna. Zanatta wirft Papst Franziskus vor, ein „typischer Vertreter des lateinamerikanischen Populismus“ zu sein. Diese Kritik erneuert er in einem ausführlichen Kommentar in der argentinischen Tageszeitung La Nacion vom 30. Juni. Das „mystische Verständnis

Rodolfo Kusch (1922-1979), der Stichwortgeber für das "Volksverständnis" von Papst Franziskus
Hintergrund

Die Unbekannte „Volk“ – Papst Franziskus enthüllt, wer ihm den „Pueblo“-Mythos erzählt hat

(Rom) In Dominique Woltons Buch „Politik und Gesellschaft“, das zwölf Gespräche des französischen Soziologen mit Papst Franziskus enthält und Anfang September erschienen ist, findet sich nicht nur die Enthüllung, daß Papst Franziskus am Ende seiner Amtszeit als Jesuitenprovinzial von Argentinien, die Hilfe einer jüdischen Psychologin in Anspruch nahm und daß es „zu traditionalistische Kreise“ in