Allerheiligen – die Gemeinschaft der Heiligen

Streitende, leidende und triumphierende Kirche

Allerheiligen
Allerheiligen

Time­te Domi­num, omnes Sanc­ti eius:
quo­ni­am nihil deest timen­ti­bus eum.
Inqui­ren­tes autem Domi­num, non defi­ci­ent omni bono.

Alle­luia, alle­luia.
Veni­te ad me, omnes,
qui labo­ra­tis et onera­ti estis:
et ego refi­ci­am vos.
Alle­luia.


Fürch­tet den Herrn, all sei­ne Hei­li­gen,
denn nichts man­gelt denen, die ihn fürch­ten.
Die aber den Herrn suchen, ent­beh­ren kei­nes Gutes.

Alle­lu­ja, alle­lu­ja.
Kommt alle zu mir,
die ihr müh­se­lig und bela­den seid,
ich will euch erquicken.
Alle­lu­ja.

Text: Gra­dua­le vom Fest Aller­hei­li­gen, deut­sche Über­set­zung nach dem Volks­mis­sa­le von P. Mar­tin Ramm FSSP
Bild: Maje­stät von Duc­cio di Buon­in­segna, Dom von Sie­na, 1308–1311

1 Kommentar

  1. Beten wir zu den Hei­li­gen um Für­spra­che, es geht um nicht weni­ger als das Wich­tig­ste über­haupt, das ewi­ge Leben.
    Wir küm­mern uns um soviel unnö­ti­ge Din­ge die nichts mit der Ewig­keit zu tun haben.
    Beten wir, es ist Zeit.

Kommentare sind deaktiviert.