China Jugendsynode Papst Franziskus
Christenverfolgung

Peking autorisiert erstmals Teilnahme an einer Bischofssynode

(Rom) Erstmals dürfen Bischöfe aus der Volksrepublik China in Rom an einer Bischofssynode teilnehmen. Im Vatikan sieht man darin den ersten Erfolg des soeben unterzeichneten Abkommens. Der „Erfolg“ zeigt zugleich auch die Grenzen des Abkommens auf. Vor ihnen hatte vor allem Kardinal Joseph Zen gewarnt.

Gian Carlo Perego
Genderideologie

Islamophil und homophil

(Rom) Erzbischof Gian Carlo Perego von Ferrara ließ sich am vergangenen Samstag zusammen mit der Homo-Organisation ArciGay „gegen Intoleranz“ ablichten.

Papst Franziskus
Nachrichten

Papst wünscht keine Fragen zu McCarrick und Murphy-O’Connor

(Rom) Gestern abend hob  in der estnischen Hauptstadt Tallinn das Flugzeug mit Papst Franziskus an Bord ab. Gewohnheitsgemäß fand wie nach jeder Pastoralreise eine fliegende Pressekonferenz statt, bei der sich das Kirchenoberhaupt den Fragen der Journalisten stellte. Gestern verlief jedoch alles etwas anders.

Generalaudienz
Generalaudienz/ Katechese

„Die Freiheit ohne die Liebe, die von Gott kommt, genügt nicht“

Liebe Brüder und Schwestern, während meiner Apostolischen Reise in die baltischen Staaten in den vergangenen Tagen habe ich den Menschen in diesen Ländern, die nach dem Fall der totalitären Regime nun in Freiheit leben können, die Freude des Evangeliums und die Revolution der Barmherzigkeit verkündet.

China
Hintergrund

„Ich trage die Verantwortung“

(Rom) Zum jüngst unterzeichneten Abkommen zwischen dem Heiligen Stuhl und der Volksrepublik China herrscht für Kirchenführung Erklärungsbedarf. Entsprechend intensiv ist seit vergangenem Samstag die Öffentlichkeitsarbeit. Auf dem Rückflug von Tallinn gestern abend nahm Papst Franziskus dazu Stellung und übernahm persönlich die Verantwortung für die neue vatikanische „Ostpolitik“. Der päpstliche Hausvatikanist Andrea Tornielli veröffentlichte auf Vatican

China Kardinal Zen
Christenverfolgung

„Ich werde zu diesem Verrat nicht schweigen!“

(Hong Kong) Kardinal Joseph Zen, unermüdliche und kraftvolle Stimme der chinesischen Untergrundkirche, will auch in Zukunft zur Lage in China nicht schweigen. Sein neues Buch läßt sich entsprechend mit den Worten zusammenfassen: „Ich schweige nicht!“

China
Christenverfolgung

Treuebekenntnis nur zur Kommunistischen Partei

(Peking) Die regimehörigen Bischöfe der Volksrepublik China, die am 22. September von Papst Franziskus anerkannt wurden, werden auch weiterhin politische Ämter ausüben. Ihr Patriotische Vereinigung legte nach der Unterzeichnung eines Abkommens zwischen dem Vatikan und der Volksrepublik ein Treuebekenntnis zur Kommunistischen Partei Chinas ab, aber nicht zu Papst Franziskus.

Abbé Claude Barthe Res novae
Liturgie & Tradition

Wer und was kommt nach Bergoglio?

(Rom) Ein neuer Informationsdienst, der Newsletter Res Novae – Römische Perspektiven will monatlich über die aktuelle Entwicklung in der katholischen Kirche und an der Römischen Kurie analysieren. Herausgeber ist Abbé Claude Barthe,der als „brillanter Theologe“ in traditionsverbundenen Kreisen, aber auch in Rom Aufmerksamkeit findet.