Bischof Gonsallo von Porto Novo
Liturgie & Tradition

Die Bischöfe Benins — Soutane-Pflicht und Zelebrationsrichtung Osten für alle Priester

(Por­­to-Novo) Der neue Bischof von Por­to Novo, der Haupt­stadt von Benin, erließ die Anord­nung an die Prie­ster sei­nes Bis­tums, die Sou­ta­ne zu tra­gen. In sei­nem Hei­mat­bis­tum wird die Auf­for­de­rung von Kar­di­nal Robert Sarah umge­setzt, daß alle Prie­ster nicht in Rich­tung Volk, son­dern Rich­tung Gott, also Osten, zele­brie­ren sol­len.

Zukunftsroman: "Das Schicksal des russischen Papstes"
Buchbesprechungen

Das Schicksal des russischen Papstes — Utopischer Roman

Was, wenn der näch­ste Papst Rus­se wäre? Wür­de dann die Wei­he Ruß­lands an das Unbe­fleck­te Herz Mari­ens mög­lich wer­den, die von der Got­tes­mut­ter in Fati­ma vor 100 Jah­ren als wesent­li­cher Schritt auf dem Weg zum Welt­frie­den genannt wur­de? Ein uto­pi­scher Roman

Papst Franziskus und seine "Gegner": Umbau der Kirche durch Bischofsernennungen
Nachrichten

Die amerikanischen Gegner von Papst Franziskus

(Rom) „Die ita­lie­ni­schen Bischö­fe befin­den sich inzwi­schen ganz unter der Kon­trol­le Ber­go­gli­os. Die hart­näckig­ste Oppo­si­ti­on kommt aber aus Über­see.“ So kom­men­tiert der bekann­te Vati­ka­nist, San­dro Magi­ster, die jüng­sten per­so­nel­len Umbe­set­zun­gen auf der Apen­ni­nen­halb­in­sel. Die Füh­rungs­spit­ze der in der Welt­kir­che wich­ti­gen Ita­lie­ni­schen Bischofs­kon­fe­renz besteht nur mehr aus „Ber­go­glia­nern“. Ein sol­cher ist auch der neue Vikar, der

Bilder

Levitiertes Hochamt

Hoch­amt wird die fei­er­li­che­re Form der hei­li­gen Mes­se genannt, bei der gewis­se Tex­te vom Zele­bran­ten gesang­lich vor­ge­tra­gen wer­den. Beim levi­tier­ten Hoch­amt assi­stie­ren Dia­kon und Sub­dia­kon. Das Foto ist Teil der Bild­re­por­ta­ge Das Hei­li­ge Mess­op­fer — Sinn und Bedeu­tung von Jens Falk.  

Nachrichten

Berliner Diözesanrat will „Marsch für das Leben“ nicht unterstützen

Der Ber­li­ner Diö­ze­san­rat möch­te die Katho­li­ken des Erz­bis­tums nicht zur Teil­nah­me am dies­jäh­ri­gen „Marsch für das Leben“ auf­ru­fen. Das berich­tet die über­re­gio­na­le katho­li­sche Zei­tung Die Tages­post. Wie die Zei­tung schreibt, lehn­te das Gre­mi­um bei sei­ner kürz­lich erfolg­ten Voll­ver­samm­lung einen ent­spre­chen­den Antrag mehr­heit­lich ab. Wie das höch­ste Lai­en­gre­mi­um des Erz­bis­tums in die­ser Woche auf sei­ner Home­page

Kardinal Müller im EWTN-Interview: "Papst kann keine Lehre vertreten, die den Worten Jesu Christi widerspricht".
Nachrichten

Kardinal Müller an die Bischofskonferenzen: „2 + 2 kann nie 5 ergeben. Amoris laetitia ist im Kontext der vollständigen katholischen Tradition zu lesen“

(Rom) Einen Tag nach dem Hir­ten­brief der bel­gi­schen Bischö­fe, mit dem sie wie­der­ver­hei­ra­te­ten Geschie­de­nen die Zulas­sung zu den Sakra­men­ten gewähr­ten, mel­de­te sich Kar­di­nal Ger­hard Mül­ler, der Prä­fekt der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on zu Wort und kri­ti­sier­te das Vor­ge­hen man­cher Bischö­fe und Bischofs­kon­fe­ren­zen.