Revolution und Gegenrevolution

Wenn die Revo­lu­ti­on Unord­nung ist, so ist die Gegen­re­vo­lu­ti­on die Restau­ra­ti­on der Ord­nung.

Pli­nio Corrêa de Oli­vei­ra

2 Kommentare

  1. Die Revo­lu­ti­on ist aller­dings nicht zwangs­läu­fig Unord­nung, son­dern häu­fig auch ein­fach (aller­dings meist zuge­ge­be­ner­ma­ßen gewalt­sa­me) Um- oder Neu-Ord­nung.

  2. Revo­lu­ti­on ist grund­sätz­lich Zer­stö­rung der herr­schen­den Ord­nung. Es ist ein Irr­tum, zu glau­ben, daß mit einer Revo­lu­ti­on das Alte refor­miert, also in sei­nen alten wür­di­gen Zustand gebracht wer­den soll. Es geht immer um Neu­es. Bei Luther eben­so wie die Auf­klä­rer und der Geist des Kon­zils.

Kommentare sind deaktiviert.