Kein Bild
Hintergrund

Millionengeschäft künstliche Befruchtung — Erfolgsquote nur bei 13,31 Prozent

(Rom) Das ita­lie­ni­sche Gesund­heits­mi­ni­ste­ri­um ver­öf­fent­lich­te schlech­te Zah­len, die jene der Vor­jah­re bestä­ti­gen. Die Zahl der ein­ge­fro­re­nen Embry­os ist um 16,8 Pro­zent gewach­sen: 22.143 künst­lich befruch­te­te, aber auf Eis geleg­te Kin­der. 2013 wur­den ita­li­en­weit in 369 Ein­rich­tun­gen 91.556 Zyklen künst­li­cher Befruch­tung durch­ge­führt, sowohl „ein­fa­che Inse­mi­na­ti­on“ (Stu­fe I) als auch In-Vitro-Fer­­ti­­li­­sa­­ti­on (Stu­fe II + III). Lebend­ge­bo­ren wur­den

Kein Bild
Hintergrund

„Die Welt scheint Katholiken zu schätzen, die ihre Botschaft anpassen, in Wirklichkeit verachtet sie sie“

(Tri­est) „Die Welt scheint die Katho­li­ken zu schät­zen, die ihre Bot­schaft dem Lai­zis­mus anpas­sen, aber in Wirk­lich­keit ver­ach­tet sie sie“, sag­te der Bischof von Tri­est, Msgr. Giam­pao­lo Crepal­di in einem Inter­view der katho­li­schen Wochen­zei­tung Vita nuo­va von Tri­est. „Um auch zu Nicht-Katho­­li­­ken zu spre­chen, darf sich die Sozi­al­leh­re nicht lai­zi­sie­ren, das heißt, sie darf nicht

Kein Bild
Hintergrund

Papst Franziskus über „Freimaurer, eingefleischte Antiklerikale, Satanisten“ — Was die Medien nicht berichtet haben

(Rom) Als Papst Fran­zis­kus jüngst das Grab­tuch von Turin besuch­te, stat­te­te er am 21. Juni auch dem gro­ßen Mut­ter­haus des Sale­sia­ner­or­dens in der Val­doc­co einen Besuch ab. In der Basi­li­ka Maria Auxi­li­a­trix des Mut­ter­hau­ses fand ein Tref­fen des Pap­stes mit den Sale­sia­nern statt, die 2015 das 200. Geburts­jahr ihres Grün­ders, des hei­li­gen Johan­nes Bos­co bege­hen,

Kein Bild
Buchbesprechungen

Der Fluch der bösen Tat. Die verfehlte Politik des Westens im Mittleren Osten

Eine Buch­be­spre­chung zu Peter Scholl-Latours letz­tem Werk: Der Fluch der bösen Tat. Das Schei­tern des Westens im Ori­ent, Ber­lin 2014. Von Hubert Hecker Kurz vor sei­nem Tode im August 2014 konn­te der bekann­te Jour­na­list Peter Scholl-Latour das ange­ge­be­ne Buch fer­tig­stel­len. So wur­de es Abschluss und Ver­mächt­nis sei­nes 65jährigen Jour­na­li­sten­le­bens. Es ist für den Leser von gro­ßem

Kein Bild
Genderideologie

Das Kondom-„Porträt“ Benedikts XVI. – Die Hintergründe

(Washing­ton) Die US-ame­­ri­­ka­­ni­­sche Künst­le­rin Niki John­son muß man nicht ken­nen. Bereits 2013 woll­te sie mit dem Papst berühmt wer­den, oder bes­ser gesagt auf Kosten des Pap­stes. Damals saß noch Bene­dikt XVI. auf dem Stuhl Petri. Die Künst­le­rin knüpf­te mit 17.000 Kon­do­men ein Bild, das den deut­schen Papst dar­stel­len soll, um gegen des­sen „kon­dom­feind­li­che“ Hal­tung „zu

Kein Bild
Hintergrund

Franziskaner der Immakulata: Gericht gibt Immobilienbesitz frei — Keine Unregelmäßigkeiten

(Nea­pel) Das Gericht von Avel­li­no ord­ne­te die Frei­ga­be der Immo­bi­li­en an, die Lai­en­ver­ei­ni­gun­gen gehö­ren, die dem Orden der Fran­zis­ka­ner der Imma­ku­la­ta nahe­ste­hen. Damit löst sich eine wei­te­re der kol­por­tier­ten Anschul­di­gun­gen im Nichts auf, die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren gegen die vom Vati­kan abge­setz­te Ordens­lei­tung unter dem Ordens­grün­der und Gene­ral­obe­ren, Pater Ste­fa­no Maria Manel­li, ver­brei­tet wurden. 

Kein Bild
Genderideologie

Irrwege eines Kardinals zur „Homo-Ehe“ — Feigheit oder Zustimmung?

(Mon­te­vi­deo) Der von Papst Fran­zis­kus 2014 zum Erz­bi­schof von Mon­te­vi­deo ernann­te Msgr. Dani­el Fer­nan­do Stur­la Behou­et gab der Pres­se­agen­tur Agesor ein Inter­view zum The­ma Men­schen­rech­te. Ein Inter­view, das nur dem Anschein nach mit der Glau­bens­leh­re der katho­li­schen Kir­che über­ein­stimmt, wie die katho­li­sche Agen­tur Info­Ca­to­li­ca bemerk­te. 2015 erhob ihn der Papst in den Kardinalsstand.

Kein Bild
Hintergrund

Soll wieder ein traditionsverbundener Priester weg? — Petition für Erhalt der Militärpfarrei in Wiener Neustadt

(Wien) Den Spar­plä­nen der öster­rei­chi­schen Bun­des­re­gie­rung soll die Mili­tär­pfar­rei an der tra­di­ti­ons­rei­chen The­re­sia­ni­schen Mili­tär­aka­de­mie in Wie­ner Neu­stadt zum Opfer fal­len. Mit 1. Sep­tem­ber soll die Auf­lö­sung erfol­gen. Unklar ist, ob der neue öster­rei­chi­sche Mili­tär­bi­schof Wer­ner Frei­stet­ter die Reform- und Spar­plä­ne unter­stützt. Pfarr­in­ha­ber ist ein Prie­ster der Tra­di­ti­on. Ist das der Grund für die „Umstruk­tu­rie­rung“? Gegen