Kardinal Naguib wird 80 — Zusammensetzung des Kardinalskollegiums

Koptische Patriarchen: der koptisch-orthodoxe Patriarch Tawadros II. (links) mit dem koptisch-katholischen Patriarchen Antonios Naguib
Kop­ti­sche Patri­ar­chen: der kop­tisch-ortho­do­xe Patri­arch Tawa­dros II. (links) mit dem kop­tisch-katho­li­schen Patri­ar­chen Anto­ni­os Naguib

(Rom) Am kom­men­den 18. März voll­endet der ägyp­ti­sche Kar­di­nal Anto­ni­os Naguib, eme­ri­tier­ter kop­tisch-katho­li­scher Patri­arch von Alex­an­dria sein 80. Lebens­jahr. Er schei­det damit aus dem Kreis der Papst­wäh­ler aus.

Mit dem 19. März 2015, dem Fest des Hei­li­gen Joseph, an dem vor zwei Jah­ren die Amts­ein­füh­rung von Papst Fran­zis­kus statt­fand, setzt sich das Kar­di­nals­kol­le­gi­um wie folgt zusam­men:

Papst­wäh­ler unter den Kar­di­nä­len: 124

34 wur­den von Johan­nes Paul II. kre­iert
59 wur­den von Bene­dikt XVI. kre­iert
31 wur­den von Fran­zis­kus kre­iert

Nicht-Papst­wäh­ler unter den Kar­di­nä­len: 102

2 wur­den von Paul VI. kre­iert
72 wur­den von Johan­nes Paul II. kre­iert
20 wur­den von Bene­dikt XVI. kre­iert
8 wur­den von Fran­zis­kus kre­iert

Gesam­tes Kar­di­nals­kol­le­gi­ums: 226

2 wur­den von Paul VI. kre­iert
106 von Johan­nes Paul II.
79 von Bene­dikt XVI.
39 von Fran­zis­kus

Kar­di­nal Anto­ni­os Naguib wur­de am 18. März 1935 in Sama­lout in der kop­tisch-katho­li­schen Epar­chie Minya in Ägyp­ten gebo­ren als zwei­tes von sie­ben Kin­dern einer from­men kop­tisch-katho­li­schen Fami­lie. 1960 wur­de er für die Epar­chie zum Prie­ster geweiht. 1977 erfolg­te sei­ne Bischofs­wei­he und Ein­set­zung als Eparch von Minya. 2006 wur­de er zum Patri­ar­chen von Alex­an­dria gewählt und im sel­ben Jahr als Bischof dort inthro­ni­siert. 2010 erhob ihn Papst Bene­dikt XVI. beim Kon­si­sto­ri­um von 2010 zum Kar­di­nal. Im Janu­ar 2013 nahm Bene­dikt XVI. kurz vor Errei­chung von Kar­di­nal Naguibs 78. Lebens­jahr sei­nen Rück­tritt als Patri­arch an.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Cop­tic Catho­lic Patri­ar­cha­te