Kein Bild
Nachrichten

Klassische Haushalte gesucht

Das Sta­ti­sti­sche Bun­des­amt sucht drin­gend Haus­hal­te mit Kin­dern unter 18 Jah­ren, bei denen nur ein Part­ner erwerbs­tä­tig ist. Außer­dem wer­den Haus­hal­te gesucht, in denen Eltern mit Kin­dern über 18 Jah­ren woh­nen und Haus­hal­te, in denen meh­re­re Genera­tio­nen unter einem Dach leben. Für die bun­des­wei­te Ein­­kom­­mens- und Ver­brauchs­stich­pro­be (EVS) wer­den Fami­li­en die­ses Typs gesucht, um ein Haus­halts­buch

Kein Bild
Nachrichten

Anglikaner: mehr Anklang durch Champagner- und Luftballon-Taufe?

Die angli­ka­ni­sche Kir­che von Eng­land will mit einer Ser­vice­of­fen­si­ve wie­der mehr Gläu­bi­ge in die Kir­che locken. Kon­kret soll nach Aus­wer­tung einer Markt­for­schungs­stu­die künf­tig eine Tau­fe mit Cham­pa­gner und Luft­bal­lons in der Kir­che ange­bo­ten wer­den. Aus­gangs­punkt ist, daß laut Chri­stenings Pro­ject die Tau­fe auch unter nicht­prak­ti­zie­ren­den Gläu­bi­gen wei­ter­hin „sehr beliebt“ sei. Dies berich­tet die bri­ti­sche Tages­zei­tung

Kein Bild
Nachrichten

Schweizer Bischöfe sprachen in Rom über ungehorsame „Pfarrer-Initiative“

(Vati­kan) Eine Dele­ga­ti­on Schwei­zer Bischö­fe traf sich heu­te, Mon­tag, mit dem Prä­fek­ten der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on, Kuri­en­erz­bi­schof Ger­hard Lud­wig Mül­ler und dem Prä­fek­ten der Bischofs­kon­gre­ga­ti­on, Kar­di­nal Marc Ouel­let in Rom, um über die Prie­ster­re­bel­len der Pfar­­rer-Initia­­ti­­ve zu spre­chen. Die Bischö­fe Vitus Huon­der von Chur, Felix Gmür von Basel und Mar­kus Büchel von Sankt Gal­len und Prä­fekt Mül­ler

Kein Bild
Hintergrund

Bischofskollegium oder Bischofssynode? Wenn der Übersetzer den Papst korrigiert

(Rom) Im drit­ten und letz­ten Teil sei­ner Pre­digt zum Hoch­fest der Apo­stel Petrus und Pau­lus, bei dem er meh­re­ren Metro­po­li­ten das Pal­li­um umhäng­te, zitier­te Papst Fran­zis­kus in Anwe­sen­heit von Ver­tre­tern des Öku­me­ni­schen Patri­ar­chats von Kon­stan­ti­no­pel drei­mal Lumen gen­ti­um, die Kon­sti­tu­ti­on des Zwei­ten Vati­ka­ni­schen Kon­zils über die Kir­che. Das erste Zitat ent­nahm der Papst dem Para­gra­phen

Kein Bild
Hintergrund

Piero Marini nächster Präfekt der Gottesdienstkongregation? Gerüchte über Personalrochaden im Vatikan?

(Vati­kan) Laut der ame­ri­ka­ni­schen Nach­rich­ten­agen­tur Catho­lic News Agen­cy (CNA) könn­ten im Vati­kan eini­ge wich­ti­ge Per­so­nal­ent­schei­dun­gen gefal­len sein, an erster Stel­le die wich­tig­ste Per­so­na­lie des Vati­kans: das Staats­se­kre­ta­ri­at. CNA nennt für die­ses Amt Erz­bi­schof Pie­tro Paro­lin. Der der­zei­ti­ge Apo­sto­li­sche Nun­ti­us für Vene­zue­la war von 2002 bis 2009 bereits Unter­se­kre­tär am Staats­se­kre­ta­ri­at. Der 58jährige Vati­kan­di­plo­mat wür­de dem

Kein Bild
Nachrichten

Enzyklika „Lumen fidei“ — erste von Papst Franziskus und letzte von Benedikt XVI.

(Vati­kan) Am Frei­tag wird um 11 Uhr auf einer Pres­se­kon­fe­renz im Vati­kan die erste Enzy­kli­ka von Papst Fran­zis­kus vor­ge­stellt. Die Vor­stel­lung erfolgt durch Kar­di­nal Marc Ouel­let, Prä­fekt der Bischofs­kon­gre­ga­ti­on, Kuri­en­erz­bi­schof Ger­hard Lud­wig Mül­ler, Prä­fekt der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on und Kuri­en­erz­bi­schof Rino Fisi­chel­la, Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats für die Neue­van­ge­li­sie­rung. Die Enzy­kli­ka war fak­tisch bereits fer­tig­ge­stellt, als Papst

Kein Bild
Nachrichten

Papst Franziskus besucht am 8. Juli die Insel Lampedusa — Symbol illegaler Einwanderung

(Rom) Die ita­lie­ni­sche Mit­tel­meer­in­sel Lam­pe­du­sa auf der Höhe der tune­si­schen Stadt Mona­stir gilt als „Insel der Tra­gö­di­en“. Sie ist seit 20 Jah­ren das Sym­bol der ille­ga­len Mas­sen­ein­wan­de­rung nach Euro­pa. Hier stran­den die Schif­fe der Ärm­sten unter den Ille­ga­len. Man­che Boo­te kom­men bei stür­mi­scher See nie an. Die meist namen­lo­sen Insas­sen ver­sin­ken in den Flu­ten. Die

Hintergrund

Warum finanzieren Goldman Sachs und andere Großunternehmen die Homo-Lobby?

(New York) War­um finan­zie­ren Gold­man Sachs und ande­re Groß­un­ter­neh­men die Homo-Lob­­by? Dient die Homo-Fra­­ge als Instru­ment zur Errei­chung ver­deck­ter Zie­le, die nicht öffent­lich genannt wer­den? Wel­ches sind die­se okkul­ten Zie­le, wer för­dert sie und war­um? Auf den Szi­en­tis­mus, jene posi­ti­vi­sti­sche Wis­sen­schafts­hö­rig­keit, für die 1627 von Fran­cis Bacon mit der Ver­öf­fent­li­chung von New Atlan­tis der Boden berei­tet