Usbekistan: Wegen Besitz christlicher Bücher zu Maxi-Strafe verurteilt

(Tasch­kent) Ein pro­te­stan­ti­sches Ehe­paar wur­de in der zen­tral­asia­ti­schen Repu­blik Usbe­ki­stan mit einer Geld­stra­fe im Gegen­wert von 100 Monats­ge­häl­tern bestraft. Ihnen wur­de zur Last gelegt, ille­gal christ­li­cher Bücher zu besit­zen, die im Haus des Paa­res gefun­den wor­den waren.