Eminentissimum… wer? Die lateinischen Namen aller Papstwähler

Konklave täglicher Gang von der Unterkunft zur Sixtinischen Kapelle(Rom) Die For­mel, mit der der neue Papst der Stadt und dem Erd­kreis ver­kün­det wird, ist unver­än­dert geblie­ben. Sie wird vom Pro­to­de­kan, dem Rang­höch­sten unter den Kar­di­nal­dia­ko­nen vor­ge­tra­gen. 2013 kommt die­se Auf­ga­be dem Fran­zo­sen Jean-Lou­is Pierre Tau­ran zu, in sei­ner Funk­ti­on als Pro­to­dia­kon des Kardinalskollegiums.

Annun­tio vobis gau­di­um magnum: Habe­mus Papam!

Emi­nen­tis­si­mum ac reve­r­en­dis­si­mum domi­num, domi­num (Vor­na­me des Erwähl­ten im Akku­sa­tiv der latei­ni­schen Form), Sanc­tঠRomanঠEccle­siঠCar­di­na­lem (Fami­li­en­na­me des Erwähl­ten), qui sibi nomen impo­sti (der vom neu­en Papst gewähl­te Namen).

Nach­fol­gend für alle, die schnel­ler als alle ande­ren ver­ste­hen wol­len, wer neu­er Papst gewor­den ist, die Liste der Vor­na­men aller Kon­kla­ve-Teil­neh­mer in der latei­ni­schen Form, soweit es eine sol­che gibt. Die Form ist jeweils, soweit es eine latei­ni­sche Namens­form gibt, im Akku­sa­tiv angegeben.

Unter allen 115 Kar­di­nä­len, die sich im Kon­kla­ve befin­den, ist der Deut­sche Karl Leh­mann, der ein­zi­ge, der als resi­die­ren­der Bischof nur einem Bis­tum vor­steht. Alle ande­ren wäh­len­den Kar­di­nä­le ste­hen als Erz­bi­schö­fe einem Metro­po­li­tan­be­zirk vor oder sind an der Römi­schen Kurie tätig. Mainz war aller­dings für 1000 Jah­re bis zur fran­zö­si­schen Revo­lu­ti­on Erz­bis­tum, mit dem das Amt des Reichs­kanz­lers und eine der Kur­für­sten­stim­men zur Erwäh­lung des Römisch-deut­schen Kai­sers ver­bun­den war. Her­vor­ge­ho­ben sind jene Kar­di­nä­le, die in eige­nen Bei­trä­ge vor­ge­stellt wurden.

Alber­tum
Albert Mal­colm Ran­jith, Erz­bi­schof von Colom­bo, Sri Lanka

Aloi­si­um
– Luis Anto­nio Tag­le, Erz­bi­schof von Mani­la, Philippinen
– Llu­is Mar­ti­nez Sist­ach, Erz­bi­schof  von Bar­ce­lo­na, Kata­lo­ni­en, Spanien

Andream
– And­re Vingt-Trois, Erz­bi­schof von Paràs

Angel­um
– Ange­lo Amato, Prä­fekt der Heiligsprechungskongregation
– Ange­lo Bag­nas­co, Erz­bi­schof von Genf, Italien
– Ange­lo Coma­stri, Erz­prie­ster der Päpst­li­chen Basi­li­ka von Sankt Peter
Ange­lo Sco­la, Erz­bi­schof von Mai­land, Italien

Ans­ga­ri­um
– Oscar Rodri­guez Mara­dia­ga, Erz­bi­schof von Tegu­cig­al­pa, Honduras

Anto­ni­um
– Anto­nio Cañi­za­res Llove­ra, Prä­fekt der Kon­gre­ga­ti­on für den Got­tes­dienst und die Sakramentenordnung
– Anto­ni­os Naguib, eme­ri­tier­ter kop­ti­scher Patri­arch von Alex­an­dria, Ägypten
– Antho­ny Olub­un­mi Oko­gie, Erz­bi­schof von Lagos, Nigeria

Anto­ni­um Mariam
Anto­nio Marà­a Rou­co Vare­la, Erz­bi­schof von Madrid
– Anto­nio Marà­a Veglio, Prä­si­dent Päpst­li­cher Rat der Seel­sor­ger für die Migranten

Atti­li­um
– Atti­lio Nico­ra, eme­ri­tier­ter Prä­fekt der Güter­ver­wal­tung des Apo­sto­li­schen Stuhls

Audrys
– Audrys Juo­zas Backis, Erz­bi­schof von Vil­ni­us, Litauen

Augu­sti­num
– Agosti­no Val­li­ni, Kar­di­nal­vi­kar der Diö­ze­se Rom

Bach­a­ra o Becharam
– Becha­ra Rai, maro­ni­ti­scher Patri­arch von Antio­chi­en, Libanon

Basi­li­um Clementem
– Base­li­os Clee­mis Thot­tun­k­al, syri­scher-mal­anka­ni­scher Groß­erz­bi­schof von Tri­v­an­drum, Indien

Caro­lum
– Car­los Ami­go Val­le­jo, Erz­bi­schof von Sevil­la, Spanien
– Car­lo Caf­farra, Erz­bi­schof von Bolo­gna, Italien
– Karl Leh­mann, Bischof von Mainz, Deutschland

Casi­mir­um
– Kazi­mierz Nycz, Erz­bi­schof von War­schau, Polen

Chri­sto­pho­rum
– Chri­stoph Schön­born, Erz­bi­schof von Wien, Österreich

Clau­di­um
– Clau­dio Hum­mes, eme­ri­tier­ter Prä­fekt der Kleruskongregation

Con­ra­dum
– Kurt Koch, Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats für die För­de­rung der Ein­heit der Chri­sten, Schweiz

Cre­scen­ti­um
– Cre­scen­zio Sepe, Erz­bi­schof von Nea­pel, Italien

Dani­el oder Danielem
– Dani­el N. Di Nar­do, Erz­bi­schof von Gal­ve­ston-Hou­ston, USA

Dio­ni­gi­um
– Dio­ni­gi Tettaman­zi, eme­ri­tier­ter Erz­bi­schof von Mai­land, Italien

Domi­ni­cum
– Dome­ni­co Cal­ca­g­no, Prä­fekt der Güter­ver­wal­tung des Apo­sto­li­schen Stuhls, Italien
– Domi­nik Duka, Erz­bi­schof von Prag, Tsche­chi­sche Republik

Donald­um
– Donald W. Wuerl, Erz­bi­schof von Washing­ton, USA

Eduinum
– Edwin F. O’Brien, Groß­mei­ster des Rit­ter­or­dens vom Hei­li­gen Grab, USA

Emma­nue­lem
– Manu­el Mon­tei­ro von Castro, eme­ri­tier­ter Apo­sto­li­scher Groß­pö­ni­ten­ti­ar, Portugal

Enni­um
– Ennio Anto­nel­li, eme­ri­tier­ter Prä­si­dent des Päpst­li­chen Fami­li­en­ra­tes, Italien

Fer­di­nan­dum
– Fer­nan­do Filo­ni, Prä­fekt der Kon­gre­ga­ti­on für die Evan­ge­li­sie­rung der Völ­ker, Italien

Fran­cis­cum
– Fran­ces­co Coc­co­pal­me­rio, Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats für die Geset­zes­tex­te, Italien
– Fran­cis E. Geor­ge, Erz­bi­schof von Chi­ca­go, USA
– Fran­ces­co Mon­te­ri­si, eme­ri­tier­ter Sekre­tär der Bischofs­kon­gre­ga­ti­on, Italien
– Fran­cis­co Robles Orte­ga, Erz­bi­schof von Gua­da­la­ja­ra, Mexiko
– Franc Rovon, eme­ri­tier­ter Prä­fekt der Ordenskongregation

Fran­cis­cum Xaverium
– Fran­cis­co Javier Erra­zu­riz Ossa, Erz­bi­schof von Sant­ia­go de Chile

Geor­gi­um
– Geor­ge Alen­cher­ry, syro-mala­ba­ri­schen Groß­erz­bi­schof von Ern­a­ku­lam-Anga­ma­ly, Indien
– Jor­ge Mario Ber­go­glio, Erz­bi­schof von Bue­nos Aires, Argentinien
Geor­ge Pell, Erz­bi­schof von Sà­dney, Australien
– Jor­ge Uro­sa Savi­no, Erz­bi­schof von Cara­cas, Venezuela

Gabrie­lem
– Gabri­el Zubeir Wako, Erz­bi­schof von Kar­thum, Sudan

Ger­ar­dum
– Geral­do Majel­la Agne­lo, Erz­bi­schof von Sao Sal­va­dor de Bahà­a, Brasilien

Govon­fri­dum
– God­fried Dan­neels, eme­ri­tier­ter Erz­bi­schof von Meche­len-Brüs­sel, Belgien

Gulielmum
– Wil­lem Jaco­bus Eijk, Erz­bi­schof von Utrecht, Niederlande
– Wil­liam Joseph Leva­da, eme­ri­tier­ter Prä­fekt der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on, USA

Iaco­bum
– James M. Har­vey, Erz­prie­ster der Päpst­li­chen Basi­li­ka von Sankt Paul vor den Mauern
– Jai­me Orte­ga Ala­mi­no, Erz­bi­schof von Havan­na, Kuba

Ioa­chim
– Joa­chim Meis­ner, Erz­bi­schof von Köln, Deutschland

Ioan­nem
– Sean Bra­dy, Erz­bi­schof von Armagh, Nordirland
– Joao Braz de Aviz, Prä­fekt der Ordenskongregation
– Juan Cipria­ni Thor­ne, Erz­bi­schof von Lima, Peru
– Gio­van­ni Lajo­lo, eme­ri­tier­ter Prä­si­dent des Gover­na­to­rats der Vatikanstadt
– John Njue, Erz­bi­schof von Nai­ro­bi, Kenia
– John Olor­un­fe­mi Onai­ye­kan, Erz­bi­schof von Abu­ja, Nigeria
Sean Patrick O’Malley, Erz­bi­schof­von Bos­ton, USA
– Juan San­do­val Ini­guez, Erz­bi­schof von Gua­da­la­ja­ra, Mexiko
– John Tong Hon, Erz­bi­schof von Hong Kong

Ioan­nem Baptistam
– Gio­van­ni Bat­ti­sta Re, eme­ri­tier­ter Prä­fekt der Bischofskongregation
– Jean-Bap­ti­ste Pham Minh Man, Erz­bi­schof von Ho Chi Minh-Stadt, Vietnam

Ioan­nem Claudium
– Jean-Clau­von Tur­cot­te, Erz­bi­schof von Mont­re­al, Kanada

Ioan­nem Ludovicum
– Jean-Lou­is Tau­ran, Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats für den Inter­re­li­giö­sen Dia­log, Frankreich

Ioan­nem Franciscum
– Gian­fran­co Rava­si, Prä­si­dent des Päpst­li­chen Kul­tur­rats, Italien

Ioan­nem Petrum
– Jean-Pierre Ricard, Erz­bi­schof von Bor­deaux, Frankreich

Iose­phum
– Giu­sep­pe Ber­tel­lo, Prä­si­dent des Gover­na­to­rats der Vati­kan­stadt, Italien
– Giu­sep­pe Beto­ri, Erz­bi­schof von Flo­renz, Italien
– Josip Boza­nic, Erz­bi­schof von Zagreb, Kroatien
– Jose da Cruz Poli­car­po, Patri­arch von Lis­sa­bon, Portugal
– Giu­sep­pe Ver­sal­di, Prä­fekt für die wirt­schaft­li­chen Ange­le­gen­hei­ten des Hei­li­gen Stuhls, Italien

Iuli­um
– Julio Ter­razas San­do­val, Erz­bi­schof von San­ta Cruz de la Sier­ra, Bolivien

Ius­ti­num
– Justin Riga­li, eme­ri­tier­ter Erz­bi­schof von Phil­adel­phia, Penn­syl­va­nia, USA

Isaac
– Base­li­os Clee­mis (Isaac) Thot­tun­k­al, syri­scher-mal­anka­ni­scher Groß­erz­bi­schof von Tri­v­an­drum, Indien

Lau­ren­ti­um
– Lau­rent Mon­seng­wo Pasinya, Erz­bi­schof von Kin­sha­sa, Demo­kra­ti­sche Repu­blik Kongo

Iva­num
– Ivan Dias, eme­ri­tier­ter Prä­fekt der Kon­gre­ga­ti­on für die Evan­ge­li­sie­rung der Völ­ker, Indien

Leo­nar­dum
– Leo­nar­do San­dri, Prä­fekt der Kon­gre­ga­ti­on für die Ori­en­ta­li­schen Kir­chen, Argentinien

Mar­cum
Marc Ouel­let, Prä­fekt der Bischofs­kon­gre­ga­ti­on, Kanada

Mau­rum
– Mau­ro Pia­cen­za, Prä­fekt der Kle­rus­kon­gre­ga­ti­on, Italien

Nico­la­um
– Nicolás López Rodrà­guez, Erz­bi­schof  von San­to Dom­in­go, Domi­ni­ka­ni­sche Republik

Nor­ber­tum
– Nor­ber­to Rive­ra Car­re­ra, Erz­bi­schof von Mexi­co-Stadt, Mexico

Odi­lo­nem
Odi­lo Pedro Sche­rer, Erz­bi­schof von Sà£o Pau­lo, Brasilien

Osvald­um
– Oswald Gra­ci­as, Erz­bi­schof von Bom­bay, India.

Patri­ci­um
Sean Patrick O’Malley, Erz­bi­schof von Bos­ton, USA

Pau­lum
– Pao­lo Sar­di, eme­ri­tier­ter Vize-Käm­me­rer, Italien
– Paul Josef Cor­des, eme­ri­tier­ter Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats “Cor Unum“, Deutschland
– Pao­lo Romeo, Erz­bi­schof von Paler­mo, Italien

Petrum
Péter Erdàµ, Erz­bi­schof von Esz­ter­gom-Buda­pest, Ungar
Peter Turk­son, Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats für Gerech­tig­keit und Frie­den, Ghana

Phil­ip­p­um
– Phil­ip­pe Bar­ba­rin, Erz­bi­schof von Lyon, Frankreich

Poly­car­pum
– Poly­carp Pen­go, Erz­bi­schof von Dar-es-Salaam, Tansania

Radul­f­um
– Raul Vela Chi­ri­bo­ga, eme­ri­tier­ter Erz­bi­schof von Qui­to, Ekuador

Rai­mund­um
Ray­mond Leo Bur­ke, Prä­fekt der Apo­sto­li­schen Signa­tur, USA
– Ray­mun­do Dama­s­ce­no Assis, Erz­bi­schof von Apa­re­ci­da, Brasilien

Rai­nar­dum
– Rein­hard Marx, Erz­bi­schof von Mün­chen und Frei­sing, Deutschland

Rai­ne­ri­um
– Rai­ner Maria Woel­ki, Erz­bi­schof von Ber­lin, Deutschland

Rapha­e­lem
– Raf­fae­le Fari­na, eme­ri­tier­ter Archi­var des Päpst­li­chen Geheim­ar­chivs, Italien

Rober­tum
– Robert Sarah, Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats Cor Unum, Guinea

Roge­ri­um
– Roger Maho­ny, eme­ri­tier­ter Erz­bi­schof von Los Ange­les, Kali­for­ni­en, USA

Ruben
– Ruben Sala­zar Gomez, Erz­bi­schof von Bogo­tá, Kolumbien

Sanc­tum
– San­tos Abril Castel­ló, Erz­prie­ster der Päpst­li­chen Basi­li­ka San­ta Maria Mag­gio­re, Spanien

Seve­ri­um
– Seve­ri­no Polet­to, eme­ri­tier­ter Erz­bi­schof von Turin, Italien

Sta­nis­laum
– Sta­nis­law Dzi­wisz, Erz­bi­schof von Kra­kau, Polen
– Sta­nis­law Ryl­ko, Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats für die Lai­en, Polen

Teles­pho­rum
– Teles­pho­re Top­po, Erz­bi­schof von Ran­chi, Indien

Thar­si­ci­um
– Tar­ci­sio Ber­to­ne, Kar­di­nal­staats­se­kre­tär, Italien

Theo­do­rum
– Theo­do­re-Adri­en Sarr, Erz­bi­schof von Dakar, Senegal

Tho­mam
– Tho­mas C. Col­lins, Erz­bi­schof von Toron­to, Onta­rio, Kanada

Timo­the­um
Timo­thy Micha­el Dolan, Erz­bi­schof von New York, USA

Valt­her­um
– Wal­ter Kas­per, eme­ri­tier­ter Prä­si­dent des Päpst­li­chen Rats für die För­de­rung der Ein­heit der Chri­sten , Deutschland

Velasi­um
– Vel­asio de Pao­lis, eme­ri­tier­ter  Prä­si­dent der Prä­fek­tur für Wirt­schaft­li­che Ange­le­gen­hei­ten des Hei­li­gen Stuhls, Italien

Vil­fri­dum
– Wil­frid F. Napier, Erz­bi­schof von Dur­ban, Südafrika

Vil­lelmum
– Wil­lem Jaco­bus Eijk, Erz­bi­schof von Utrecht, Niederlande
– Wil­liam Joseph Leva­da, eme­ri­tier­ter Prä­fekt der Kon­gre­ga­ti­on für die Glau­bens­leh­re, USA

Vin­cen­ti­um
– Vin­ko Pul­jic, Erz­bi­schof von Vrhbos­na (Sara­je­wo), Bos­ni­en und Herzegowina

Zen­onem
– Zen­on Gro­cho­lew­ski, Prä­fekt der Kon­gre­ga­ti­on für das katho­li­sche Bil­dungs­we­sen, Polen

Text: CNS/Giuseppe Nardi
Bild: Acci­on Liturgica