Blasphemievorwurf: wutentbrannte Moslemextremisten brennen Eliteschule nieder

(Laho­re) Wegen eines angeb­li­chen blas­phe­mi­schen Vor­falls stürm­te ein wild­ge­wor­de­ner isla­mi­sti­scher Mob die Faroo­qi Girls High School von Laho­re im paki­sta­ni­schen Pun­jab. Der gewalt­tä­ti­ge Vor­fall ereig­ne­te sich am ver­gan­ge­nen 31. Okto­ber. Die Mos­lems waren vom ört­li­chen isla­mi­schen Füh­rer, Jamia Kare­emia Sadi­dia auf­ge­hetzt wor­den. Grund des schwer­wie­gen­den Über­griffs war eine behaup­te­te Fal­sch­über­set­zung eines Koran­ver­ses aus dem Eng­li­chen in Uru­du. Gegen eine Leh­re­rin und den Schul­di­rek­tor wur­de des­halb der Vor­wurf der Blas­phe­mie gegen den Islam erho­ben. Jamia Kare­emia Sadi­dia hat­te gegen die bei­den Schul­ver­tre­ter Anzei­ge laut Arti­kel 295 –C des paki­sta­ni­schen Straf­ge­setz­bu­ches erstat­tet. Der Arti­kel sieht bei einer Ver­ur­tei­lung auch die Todes­stra­fe vor.

Wäh­rend die Poli­zei den Direk­tor und die Leh­re­rin ver­haf­te­ten, wie­gel­te der Imam eine mos­le­mi­sche Men­ge auf, die Schu­le zu stür­men. Die Angrei­fer dran­gen in die Gebäu­de ein und steck­ten die Schu­le in Brand. Die Poli­zei sah dem Gewalt­akt taten­los zu.

An der Schu­le wer­den mehr als 3000 Mäd­chen von 200 Leh­rern unter­rich­tet. Die 1978 eröff­ne­te Faroo­qi Girls High School gilt als eine der renom­mier­te­sten Schu­len Paki­stans.

Pater Arif James, Prie­ster in Laho­re, bestä­tig­te gegen­über Asia­news, daß nun ein staat­li­ches Gericht dar­über ent­schei­den wer­de, ob der Direk­tor und die Leh­re­rin sich der Blas­phe­mie schul­dig gemacht haben. Er beklag­te die häu­fi­gen Vor­fäl­len von mos­le­mi­scher Selbst­ju­stiz, mit der extre­mi­sti­sche Grup­pen das Zusam­men­le­ben der Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten unter­gra­ben und ihr Regi­ment auf­zwin­gen wol­len. Pater James erin­nert an einen ähn­li­chen Fall, der sich im ver­gan­ge­nen Som­mer ereig­net hat. Mos­le­mi­sche Extre­mi­sten ver­brann­ten einen Gei­stes­kran­ken bei leben­di­gem Leib, weil sie ihn der Blas­phe­mie gegen den Islam beschul­dig­ten.

Text: Asianews/Giuseppe Nar­di
Bild: Asia­news