Kein Bild
Nachrichten

2017 gemeinsames katholisch-lutherisches „Mea culpa“ zu 500 Jahren Reformation? — Was wurde beim Schülerkreis besprochen?

(Rom) Wäh­rend der deut­sche Distrikt der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. in der Sep­­te­m­­ber-Aus­­­ga­­be sei­nes Mit­tei­lungs­blat­tes dem Pro­te­stan­tis­mus und Mar­tin Luther einen The­men­schwer­punkt wid­met, stan­den der Pro­te­stan­tis­mus und Luther auch im Mit­tel­punkt des dies­jäh­ri­gen Tref­fens des Joseph-Rat­z­in­­ger-Schü­­ler­­krei­­ses. Am ersten Sep­tem­ber­wo­chen­en­de ver­sam­mel­te sich der Schü­ler­kreis wie jedes Jahr in Castel Gan­dol­fo um Papst Bene­dikt XVI. 2012 stand

Kein Bild
Generalaudienz/ Katechese

Regelmäßiges Beten weckt den Sinn für Gottes Gegenwart

Lie­be Brü­der und Schwe­stern! Nach der Som­mer­pau­se möch­te ich heu­te die Rei­he der Kate­che­sen über das Gebet wie­der auf­neh­men, die ich vor den Feri­en begon­nen hat­te. Das letz­te Buch des Neu­en Testa­ments, die Offen­ba­rung des Johan­nes, deu­tet das Gebet als ein dia­lo­gi­sches Gesche­hen. Das regel­mä­ßi­ge Beten weckt in uns den Sinn für Got­tes Gegen­wart in

Kein Bild
Nachrichten

Ordo Missae von 1962 und 1970 nebeneinander und auf Latein und Italienisch veröffentlicht

(Padua) Im Ver­lag des Mess­ag­ge­ro di Sant’Antonio des Mino­ri­ten­or­dens, in dem auch der Send­bo­te des Hl. Anto­ni­us erscheint, wur­den im Früh­jahr 2012 im Buch Eucha­ri­sti­cum Myste­ri­um erst­mals neben­ein­an­der und damit im direk­ten Ver­gleich die Ordo mis­sae von Papst Johan­nes XXIII. von 1962 (die letz­te Edi­tio der klas­si­schen Form der Römi­schen Ritus) und von Papst Paul

Kein Bild
Nachrichten

„Jesus ist ein Affe“ – Antichristliche Angriffe radikaler Juden in Israel häufen sich

(Jeru­sa­lem) In der Nacht auf gestern tauch­ten anti­christ­li­che Schmier­schrif­ten in Isra­el auf. „Jesus ist ein Affe“ konn­te man am Mor­gen des 4. Sep­tem­ber in Hebrä­isch auf einer Mau­er am Ein­gang des Trap­pi­sten­klo­sters Latroun in Ram­la lesen. Das Klo­ster liegt nur weni­ge Schrit­te von der Auto­bahn ent­fernt, die Jeru­sa­lem mit Tel Aviv ver­bin­det. Als Urhe­ber der

Kein Bild
Forum

Sabino Acquaviva und Latein, die universale Sprache der Kirche

Vor kur­zem wur­de bekannt, daß Papst Bene­dikt XVI. dem­nächst mit einem Motu pro­prio eine Päpst­li­che Aka­de­mie zur Pfle­ge und För­de­rung der latei­ni­schen Spra­che errich­ten wird. Bereits im März ergriff der bekann­te Sozio­lo­ge Sabi­no Acqua­vi­va in der ita­lie­ni­schen Aus­ga­be des Send­bo­ten des hei­li­gen Anto­ni­us Posi­ti­on für die latei­ni­sche Spra­che: Welt­spra­che Latein Vor Jah­ren befand sich Latein

Kein Bild
Nachrichten

10jährige Christin in Faisalabad vergewaltigt – Fall Rimsha Masih: Imam verhaftet, der Beweise manipulierte

(Islam­abad) In Paki­stan setzt sich die Gewalt­wel­le gegen die Chri­stin­nen fort, die zu Miß­brauchs­op­fern wer­den. Opfer der gel­ten­den Geset­ze gegen die Blas­phe­mie und Opfer von sexu­el­lem Miß­brauch gemäß einer Logik, die jun­ge Mäd­chen der christ­li­chen Min­der­heit als Objek­te der Lust­be­frie­di­gung mos­le­mi­scher Män­ner betrach­tet, wie Asia­news berich­tet. Wie erst gestern bekannt wur­de, wur­de am 25. August

Carlo Maria Kardinal Martini, Jesuit und Erzbischof von Mailand, der sich selbst als Ante-Papa (Ante-Papst) sah.
Nachrichten

Carlo Maria Kardinal Martini — Ein notwendiger Nachruf abseits des Jubelchors

Car­lo Maria Kar­di­nal Mar­ti­ni ist tot. Einer der bekann­te­sten Kir­chen­für­sten (Erz­bi­schof von Mai­land 1980–2002) ist ver­stor­ben. Und die Medi­en sind gefüllt mit Nach­ru­fen vom „Kar­di­nal des Dia­logs“. Die­se Titu­lie­rung ent­hält tat­säch­lich bereits eine weit­rei­chen­de Aus­sa­ge und eine unter­schwel­li­ge Kri­tik. Wes­halb aber noch einen Nach­ruf hin­zu­fü­gen? Viel­leicht gera­de wegen der Fül­le media­ler Auf­merk­sam­keit? Viel­leicht wegen der

Kein Bild
Nachrichten

Zensur der Homo-Lobby schockiert akademische Welt – Diffamierungskampagne gegen Mark Regnerus

(Austen) Was pas­siert, wenn der Homo-Lob­­by ein wis­sen­schaft­li­ches For­schungs­er­geb­nis nicht paßt? Sie ruft nach Zen­sur und beginnt eine Dif­fa­mie­rungs­kam­pa­gne gegen die Wis­sen­schaft. So lie­ße sich zusam­men­fas­sen, was der­zeit in den USA geschieht. Ein Zen­sur­ve­r­usch der Homo­­se­­xu­­el­­len-Lob­­by schockiert die Wis­sen­schafts­welt wegen des man­geln­den Respekts vor der wis­sen­schaft­li­chen For­schung. Der Homo-Akti­­vist Scott Rose, unter­stützt von zahl­rei­chen LGTB-Ver­­­bän­­den,

Kein Bild
Liturgie & Tradition

Priester entdeckt Alte Messe – „Hier, fernab von Europa, wird die Jugend davon angezogen“

(Costa Rica) Die Sep­­te­m­­ber-Aus­­­ga­­be der spa­ni­schen Monats­zeit­schrift Una Voce infor­ma berich­tet über den Prie­ster José Pablo de Jesús Rodrà­guez Tama­yo aus Costa Rica. Dar­in erzählt der Prie­ster über sei­ne Anhäng­lich­keit an die tra­di­tio­nel­le Form des Römi­schen Ritus. Rodrà­guez Tama­yo wur­de 1979 zum Prie­ster geweiht und ist Obe­rer des Opus Cor­dis Eucha­ri­sti­ci, einer öffent­li­chen Ver­ei­ni­gung von