Internationale Pfingst-Wallfahrten der Tradition von Chartres nach Orleans und von Paris nach Chartres

(Paris/Chartres/Orleans) Am Pfingst­wo­chen­en­de fin­den wie­der die bei­den größ­ten Wall­fahr­ten der katho­li­schen Tra­di­ti­on statt. In den drei Tagen vom 26.–28. Mai 2012 fin­det zum 30. Mal die Inter­na­tio­na­le Fuß­wall­fahrt von Paris nach Char­tres statt, die von der Prie­ster­bru­der­schaft St. Petrus aus­ge­tra­gen wird. Zeit­gleich führt die gro­ße Inter­na­tio­na­le Fuß­wall­fahrt der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. die­ses Jahr nicht von Char­tres nach Paris, son­dern aus Anlaß des 600. Geburts­jah­res der hei­li­gen Johan­na von Orleans von Char­tres nach Orleans. Bei bei­den Wall­fahrts­strecken sind etwa 100 Kilo­me­ter Fuß­marsch zurück­zu­le­gen.

Die Wall­fahr­ten sind geprägt durch den Fuß­marsch, Gebet, geist­li­che Vor­trä­ge, Beicht­mög­lich­keit und die Zele­bra­ti­on der Hei­li­gen Mes­se im Alten Ritus. Am Pfingst­sonn­tag wer­den Feld­mes­sen gefei­ert. Die Über­nach­tun­gen erfol­gen in Zelt­städ­ten im Frei­en.

Paris-Chartres

Die Inter­na­tio­na­le Wall­fahrt Paris-Char­tres der Petrus­bru­der­schaft beginnt in ihrem 30. Jahr erst­mals bereits mit einer Hei­li­gen Mes­se am Sams­tag­mor­gen in der Kathe­dra­le von Not­re-Dame in Paris. Sie steht unter dem Mot­to: „Fami­lie, die Wie­ge der Chri­sten­heit“. Im Mit­tel­punkt der Wall­fahrt ste­hen zehn „nicht ver­han­del­ba­re Prin­zi­pi­en“, wie sie Papst Bene­dikt XVI. defi­niert hat. In drei Tagen errei­chen die Pil­ger die Kathe­dra­le von Char­tres. Bei den ersten bei­den Tages­etap­pen legen die Wall­fah­rer je 40 Kilo­me­ter zurück, am letz­ten Tag noch 20 Kilo­me­ter. Die Abschluß­mes­se wird am Pfingst­mon­tag nach dem Ein­tref­fen in in der Kathe­dra­le von Char­tres zele­briert.

Chartres-Orleans

Unter dem Mot­to der hei­li­gen Johan­na von Orleans „Und Gott wird uns sie­gen las­sen!“, fin­det die­ses Jahr zum 600. Geburts­jahr von Jean­ne d’Arc die Inter­na­tio­na­le Fuß­wall­fahrt der Pius­bru­der­schaft von Char­tres nach Orleans statt. Alle Hei­li­gen Meß­op­fer wer­den unter frei­em Him­mel zele­briert. Die Fuß­wall­fahrt beginnt am frü­hen Mor­gen des 26. Mai mit einer Hei­li­gen Mes­se, die hin­ter der Kathe­dra­le von Char­tres zele­briert wird. In drei Tages­mär­schen geht es Rich­tung Orleans. Am ersten Tag sind rund 40 Kilo­me­ter, am zwei­ten Tag 30 Kilo­me­ter und am letz­ten Tag etwa 20 Kilo­me­ter zurück­zu­le­gen. Die Wall­fahrt führt am Pfingst­mon­tag die letz­te Etap­pe immer der Loire ent­lang und endet am Nach­mit­tag mit der Abschluß­mes­se wie­der­um im Frei­en. Aller­dings nicht neben der Kathe­dra­le von Orleans, wie ursprüng­lich geplant. Die Stadt­ver­wal­tung unter­sag­te die fei­er­li­che Pro­zes­si­on durch die Stadt. So endet die Wall­fahrt auf einem Gelän­de süd­lich von Orleans, der Ile Char­le­ma­gne. Das Ver­bot erin­nert an jenes der Pari­ser Stadt­ver­wal­tung von 2009, mit dem die tra­di­tio­nel­le Abschluß­mes­se zu Füßen des Mont Mat­re in Paris unter­sagt wur­de.

Rück­fra­gen und Anmel­dung zur Fuß­wall­fahrt Paris-Char­tres:
Pfing­sten, 26.–28. Mai 2012

Deutsch­land: P. Micha­el Ramm michael.ramm(at)petrusbruderschaft.de
Öster­reich: P. Bern­hard Kauf­mann p.kaufmann(at)petrusbruderschaft.eu
Schweiz: paris-chartres@ckj.ch

Rück­fra­gen und Anmel­dung zur Fuß­wall­fahrt Char­tres-Orleans:
Pfing­sten, 26.–28. Mai 2012

Deutsch­land: Herr Volck­mann, Mün­chen Tele­fon: 089 996506 0, Mobil: 152 09177422, F
ax: 089 21752250, e‑mail: chartres-paris@arcor.de
Öster­reich: Maria Ellin­ger, Krems, Tel. 0650 6255839 tägl. ab 14:00 Uhr, e‑mail: mary.e@gmx.at
Schweiz: Tel. 071 8772931, Fax 071 8772931, e‑mail: chartres@piusx.ch

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Piusbruderschaft/Petrusbruderschaft