Kein Bild
Nachrichten

Neuer Bischof von Lourdes ernannt – Strategische Entscheidung für Tradition und Neuevangelisierung

(Rom/​​Lourdes) Am 11. Febru­ar, dem Jah­res­tag, an dem die Got­tes­mut­ter Maria dem hei­li­gen Hir­ten­mäd­chen Ber­na­det­te erschie­nen ist, ernann­te Papst Bene­dikt XVI. einen neu­en Bischof für die Diö­ze­se Lour­des. Es han­delt sich um den jüng­sten Bischof Frank­reichs, Msgr. Nico­las Brou­wet, der bis­her Weih­bi­schof von Nan­terre war. Bischof Brou­wet wur­de am 31. August 1962 in Sures­nes in der

Kein Bild
Nachrichten

Seligsprechung zweier libanesischer Kapuziner – Märtyrer des türkischen Völkermords an den Christen

(Bei­rut) Die Kapu­zi­ner und die katho­li­sche Kir­che des Liba­non berei­ten sich auf die Selig­spre­chung von zwei Mit­brü­dern vor. Die bei­den liba­ne­si­schen Kapu­zi­ner waren 1915 wäh­rend des anti­christ­li­chen Geno­zids im Liba­non ver­haf­tet und ermor­det wor­den. Es han­delt sich um Bru­der Leo­nard Mel­ki (1881–1915) und Bru­der Tho­mas Saleh (1879–1917), deren Selig­spre­chungs­ver­fah­ren unter dem Vor­sitz von Msgr. Paul

Kein Bild
Nachrichten

Comunitates Iesus Sacerdos et Rex und Agnus Dei – zwei traditionsverbundene Gemeinschaften

(Rom) Die 1968 von Pater Theo­dos­si­os Maria vom Kreuz in der Erz­diö­ze­se Genua mit Erlaub­nis von Giu­sep­pe Kar­di­nal Siri gegrün­de­te Fra­ter­ni­tas Bea­tis­si­mae Vir­gi­nis Mariae, ist heu­te in Ita­li­en und Frank­reich tätig und unter­hält zahl­rei­che Ver­bin­dun­gen zu Skan­di­na­vi­en und zum Ori­ent, vor allem zu Grie­chen­land. Die Bru­der­schaft besteht aus zwei Zwei­gen des geweih­ten Lebens. Der männ­li­che

Kein Bild
Nachrichten

Marsch für das Leben in Brüssel

Am 25. März 2012 ist es wie­der soweit: In Brüs­sel fin­det der mitt­ler­wei­le drit­te inter­na­tio­na­le Marsch für das Leben statt. Bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren war der von jun­gen Stu­den­ten orga­ni­sier­te Marsch sehr gut besucht; in die­sem Jahr wer­den ca. 3.000 Teil­neh­mer erwartet.

Kein Bild
Nachrichten

Wenn der Papst in den Iran reisen würde? – Der Iran und seine religiösen Minderheiten

(Tehe­ran) Irans Staats­prä­si­dent Mah­mud Ahma­di­ned­schad lud Papst Bene­dikt XVI. ein, das Land der Per­ser zu besu­chen. Der ira­ni­sche Bot­schaf­ter wie­der­hol­te bereits die Ein­la­dung. „Soll­te der Papst sich ent­schei­den, die­se Rei­se anzu­tre­ten, wer­den wir bereit sein, ihn in gebüh­ren­der Form und mit Begei­ste­rung zu emp­fan­gen“, erklär­te AlଠAkbar Nase­ri, der ira­ni­sche Bot­schaf­ter beim Hei­li­gen Stuhl. Die Ein­la­dung

Kein Bild
Nachrichten

Gespräche Vatikan – Piusbruderschaft gescheitert? Manche können es jedenfalls nicht erwarten

(Vatikan/​​Econe) Man­che kön­nen es nicht las­sen. Die Bei­la­ge Christ und Welt (ex Rhei­ni­scher Mer­kur) der Wochen­zei­tung Die Zeit berich­tet in ihrer heu­te erschie­ne­nen Aus­ga­be, daß „laut Ein­schät­zung“ des ita­lie­ni­schen Vati­ka­ni­sten Andrea Tor­ni­el­li die Ver­hand­lun­gen zwi­schen dem Hei­li­gen Stuhl und der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. „geschei­tert“ sei­en. Die Katho­li­sche Nach­rich­ten­agen­tur KNA ver­brei­te­te die Mel­dung sofort wei­ter.

Kein Bild
Nachrichten

Untergrundbischof Lorenz Zhang Wenchang tot – 24 Jahre Arbeitslager, bis zum Tod überwacht

(Hong Kong) Im Alter von 92 Jah­ren ist Msgr. Lorenz Zhang Wen­chang ver­stor­ben. Der Apo­sto­li­sche Admi­ni­stra­tor der Diö­ze­se Kun­ming hat­te 24 Jah­re sei­nes Lebens in kom­mu­ni­sti­schen Kon­zen­tra­ti­ons­la­gern ver­bracht. Der Bischof starb am 5. Febru­ar. Sei­ne Beer­di­gung fin­det vor­aus­sicht­lich am 12. Febru­ar statt. Bischof Zhang, der in sei­nem Hei­mat­ort Shi­lin starb, war seit dem Jahr 2000 Apo­sto­li­scher

Kein Bild
Generalaudienz/ Katechese

Gottes Liebe ist größer als aller Haß und aller Schmerz dieser Welt

Lie­be Brü­der und Schwe­stern! Heu­te möch­te ich ger­ne mit euch über das Gebet Jesu vor sei­nem Tod am Kreuz medi­tie­ren. Der Evan­ge­list Mar­kus berich­tet: »Und in der neun­ten Stun­de rief Jesus mit lau­ter Stim­me: Eloï , Eloï , lema sabachta­ni?, das heißt über­setzt: Mein Gott, mein Gott, war­um hast du mich ver­las­sen?« (Mk 15,34). Aus

Kein Bild
Nachrichten

Die andere Wahrheit über Syrien: „Revolution“ wird islamischer, Christenverfolgung nimmt zu

(Damas­kus) In Homs gehen die Kämp­fe zwi­schen der syri­schen Armee und den Rebel­len­ver­bän­den wei­ter. Dem rus­si­schen Außen­mi­ni­ster Ser­gej Law­row sag­te Syri­ens Staats­prä­si­dent Baschar al-Assad zu, sich für eine Waf­fen­ru­he und einen natio­na­len Dia­log ein­zu­set­zen. Law­row erklär­te nach sei­nen Gesprä­chen in Damas­kus: Das Schick­sal Assads „muß von den Syrern ent­schie­den wer­den“, wäh­rend er die Abbe­ru­fung der

Kein Bild
Nachrichten

1000 katholische Kinder seit zehn Jahren entführt und zwangsislamisiert

(Jakar­ta) Tau­send katho­li­sche Kin­der aus Ost-Timor, die vor zehn Jah­ren ihren Fami­li­en ent­ris­sen wur­den, wer­den nach wie vor in Indo­ne­si­en fest­ge­hal­ten. Sie muß­ten den Islam anneh­men, wur­den in isla­mi­schen Schu­len erzo­gen und offi­zi­ell ein­ge­bür­gert. Dies berich­tet der vati­ka­ni­schen Infor­ma­ti­ons­dienst Fides. Der Groß­teil der Kin­der befin­det sich heu­te auf West-Java in den Hän­den isla­mi­scher „Erzie­her“, die