Unfall oder Attentat? — Priester und sechs Seminaristen der Untergrundkirche bei Verkehrsunfall getötet

(Peking) In der chi­ne­si­schen Pro­vinz Hebei kamen ein katho­li­scher Prie­ster und sechs Semi­na­ri­sten der Unter­grund­kir­che in einem Ver­kehrs­un­fall ums Leben. Am 11. Dezem­ber wur­den das Fahr­zeug mit den sie­ben Insas­sen fron­tal von einem Last­wa­gen gerammt, wie erst jetzt bekannt wur­de.

Pater Joseph Shi Liming, 39 Jah­re alt, Prä­fekt am Prie­ster­se­mi­nar der Unter­grund­kir­che von Bao­ding, der das Fahr­zeug lenk­te, und sechs Semi­na­ri­sten, die sich mit ihm im Klein­bus befan­den, wur­den bei dem Zusam­men­prall getö­tet. Es han­del­te sich um Joseph Yang; Joseph Han; Joseph Bai; John Gong; Paul Li; John Wang. Ein Semi­na­rist, Gabri­el Gao ist der ein­zi­ge Über­le­ben­de, da er beim Auf­prall aus dem Fahr­zeug geschleu­dert wur­de. Er schwebt noch immer in Lebens­ge­fahr, soll aber, laut Inter­net­in­for­ma­tio­nen aus dem Koma erwacht sein und sich in einem Kran­ken­haus von Shi­jiazhuang befin­den.

In der Unter­grund­kir­che gibt es Stim­men, die von einem Mord­an­schlag des kom­mu­ni­sti­schen Staats­si­cher­heits­dien­stes aus­ge­hen. Laut von Asia­news gesam­mel­ten Infor­ma­tio­nen habe es sich hin­ge­gen um einen Ver­kehrs­un­fall gehan­delt.

Die Diö­ze­se Bao­ding zählt zu den am mei­sten vom kom­mu­ni­sti­schen Regime bedräng­ten Diö­ze­sen der Volks­re­pu­blik Chi­na.

Die katho­li­sche Inter­net­sei­te Tianz­hu­ji­ao zai xian (Die katho­li­sche Kir­che im Web) in chi­ne­si­scher Spra­che rief dazu auf, am Sil­ve­ster­tag in beson­de­rer Wei­se für die ver­stor­be­nen Mit­glie­der der Unter­grund­kir­che zu beten.

Text: Asianews/Giuseppe Nar­di
Bild: Asia­news