Kopten fürchten „Schutzangebote“ von Militär und Moslembrüdern

(Kai­ro) Der “ara­bi­sche Früh­ling“ Ägyp­tens ver­blüht zuse­hends unter dem Ein­fluß von Mili­tär und Isla­mi­sten. Die Kop­ten des Lan­des am Nil fürch­ten mit dem Nahen des ortho­do­xen Weih­nachts­fe­stes (6. Janu­ar) neue Atten­ta­te. Sowohl die Mos­lem­brü­der als auch das ägyp­ti­sche Mili­tär über­schla­gen sich der­zeit mit Schutz­er­klä­run­gen für die Chri­sten des Lan­des. Die Ange­bo­te wer­den von den Chri­sten mit gro­ßes Skep­sis auf­ge­nom­men. Sie fürch­ten eine „erdrücken­de Umar­mung“.

Das Mili­tär führ­te eine Raz­zia gegen 17 aus­län­di­sche Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­tio­nen durch, dar­un­ter auch gegen die Cari­tas. Als Begrün­dung nann­te das Mili­tär den „Ver­dacht“, die Mit­ar­bei­ter die­ser Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen sei­en ohne Arbeits­er­laub­nis in Ägyp­ten tätig. Der Spre­cher der katho­li­schen Kir­che erklär­te in Anspie­lung auf das Schutz­an­ge­bot des Mili­tärs: „Die Mili­tärs den­ken nur dar­an, sich selbst und ihre Macht zu schüt­zen.“ Zehn Mona­te nach dem Sturz von Staats­prä­si­dent Hos­ni Muba­rak ist Ägyp­ten zer­ris­se­ner und unsi­che­rer denn je. Es herrscht die Befürch­tung, daß das Mili­tär vor dem ersten Jah­res­tag des „ara­bi­schen Früh­lings“ am 27. Janu­ar das Land in ein Cha­os zu stür­zen ver­sucht.

Der kop­tisch-ortho­do­xe Bischof von Nag Ham­ma­di, Kyril­los for­der­te in einem offe­nen Appell Gene­ral Tan­ta­wi, den Vor­sit­zen­den des Ober­sten Mili­tär­ra­tes auf, die Sicher­heit der Chri­sten wäh­rend der Weih­nachts­fei­er­lich­kei­ten zu garan­tie­ren. Am Neu­jahrs­tag 2011 explo­dier­te in Alex­an­dria wäh­rend der Hei­li­gen Mes­se eine Auto­bom­be, die 21 Chri­sten töte­te. Am ortho­do­xen Weih­nachts­fest 2010 über­fiel ein bewaff­ne­tes Kom­man­do eine Kir­che in Nag Ham­ma­di und töte­te sie­ben Chri­sten. In bei­den Fäl­len hat­te die Poli­zei die zahl­rei­chen War­nun­gen und Gesu­che der Chri­sten um Schutz igno­riert.

Für den 25. Janu­ar 2012 sind die für die poli­ti­sche Zukunft Ägyp­tens ent­schei­den­den Prä­si­dent­schafts­wah­len vor­ge­se­hen.

Text: Asianews/Giuseppe Nar­di
Bild: Asia­news