Der Kriminologe Pfeiffer kommt zum Bundestreffen des Netzwerks katholischer Priester

(Würz­burg) Zum Bun­des­tref­fen des Netz­werks katho­li­scher Prie­ster wird Prof. Dr. Chri­sti­an Pfeif­fer vom Kri­mi­no­lo­gi­schen For­schungs­in­sti­tut Nie­der­sach­sen (KFN) e. V. teil­neh­men. Das Netz­werk hat sich kürz­lich kri­tisch zum beab­sich­tig­ten Vor­ha­ben der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz in Zusam­men­ar­beit mit dem KFN geäu­ßert, bei dem alle Per­so­nal­ak­ten aller deut­schen Prie­ster, Dia­ko­ne und männ­li­chen Ordens­geist­li­chen unter kri­mi­no­lo­gi­schen Gesichts­punk­ten einer umfas­sen­den Prü­fung unter­zo­gen wer­den.

Das Tref­fen fin­det am 26. und 27. Okto­ber in Würz­burg statt, bei dem Prof. Dr. Andre­as Woll­bold (Mün­chen) über „zeit­ge­mä­ße Pasto­ral“ refe­rie­ren wird.

Text: Linus Schnei­der